Fußball

Verbandsliga Nordbaden Gäste-Sieg zu deutlich

Eklatante VfR-Fehler

VfR Gommersdorf - Neckarelz 0:6

Gommersdorf: Bayha, M. Schmidt (68. Dotzauer), Feger, Gärtner, Hespelt, Bauer (46. G. Mütsch), Silberzahn, Geissler (53. Stöckel), Würzberger, F. Schmidt, Scheiffler.

Neckarelz: Penz, Horning, N. Böhm, Rau, Schwind, Traub (79. Tutea), L. Böhm, Fertig, Satilmis (87. Karic), Baumbusch (69. Wissutschek), Luck (64. Hogen).

Tore: 0:1 (1.) Luck, 0:2 (25.) Luck, 0:3 (75.) Hogen, 0:4 (77.) Traub, 0:5 (80.) Hogen, 0:6 (89.) L. Böhm - Rote Karte: Silberzahn (40., Notbremse). – Schiedsrichter: Roy Dingler (Birkenfeld). – Zuschauer: 300.

Die Gommersdorfer verloren das Duell der beiden Odenwald-Vertreter in der Verbandsliga Nordbaden durch eklatante individuelle Fehler in der ersten Hälfte. Die Deutlichkeit des Resultats spiegelt nicht die wahren Kräfteverhältnisse auf dem Spielfeld wieder. Bereits nach gut 30 Sekunden spielte VfR-Torhüter Nico Bayha Gäste-Angreifer Arnold Luck den Ball in den Fuß, der sich mit dem 1:0 „bedankte“. Danach hatten die Jagsttäler mehr vom Spiel und durch den Außenpfostentreffer von Felix Schmidt (4.), den Kopfball von Dominik Feger (12.) und Max Schmidts „Eins-gegen Eins“ gegen Maximilian Penz (32.) prima Chancen. Da stand es aber schon 0:2, weil Neckarelz nach einem Ballverlust des VfR in der eigenen Hälfte blitzsauber konterte. Die Rote Karte gegen VfR-Verteidiger Sascha Silberzahn kurz vor der Pause war berechtigt. Er riss den enteilenden Lukas Böhm zu Boden. Der VfR hielt weiter dagegen. Doch just nach dem Moment, als Gommersdorf im zweiten Abschnitt zu zwei ordentlichen Abschlüssen kamen, nahm die Spvgg. mit weiteren Toren jegliche Hoffnung auf einen Punktgewinn und schraubten das Ergebnis in eine zu hohe Höhe. mf