Fußball

Kreisklasse B TBB SpG Urphar klarer Favorit

Einseitiges Lokalderby

Archivartikel

Die SpG Balbachtal hat sich mittlerweile im oberen Tabellendrittel etabliert und wird diesen Trend auch am kommenden Spieltag gegen den 1. FC Umpfertal II wohl fortsetzen können. Zu schwach präsentieren sich die Gäste zur Zeit. Mit nur einem Punkt aus vier Spielen rangieren sie punktgleich mit der SpG Vikt.Wertheim II/Grünewort, nur dank der besseren Tordifferenz auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Ein Duell auf Augenhöhe verspricht die Partie des FV Brehmbachtal II gegen die SpG Bobstadt/Assamstadt III zu werden. Mit je sieben Punkten ist man in Reichweite des Spitzentrios. Für beide Teams geht es jetzt darum, den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren.

Eine deftige 1:5 Niederlage kassierte die SpG Unterschüpf/ Kupprichhausen II am vergangenen Wochenend beim SV Nassig III. Um diesen Ausrutscher schnellstmöglich wieder wettzumachen, muss zu Hause gegen den FC Eichel II die volle Punktzahl eingefahren werden. Dass dies durchaus möglich ist zeigt die bisherige Leistungskurve beider Mannschaften.

In weiten Teilen ausgeglichen dürfte sich das Derby zwischen der SpG Gerchsheim II/Unteraltertheim und der SpG Schönfeld/Kleinrinderfeld II entwickeln. Beide Mannschaften stehen mit je sechs Punkten im Mittelfeld der Tabelle, wobei die Heimelf eine Partie mehr bestritten hat. Dass beide Teams einen guten Lauf haben, zeigen die Resultate vom letzten Spieltag, die sowohl die Gastgeber als auch die Gäste siegreich gestalten konnten.

Eine eindeutige Sache scheint dagegen das Lokalderby zwischen der SpG Urphar/Lindelbach/Bettingen und ihrem Gast, der SpG Viktoria Wertheim II/Grünewört zu werden. Auf der einen Seite die Hausherren als Tabellenführer mit vier Siegen und einer Niederlage, auf der anderen Seite der Gast mit nur einem Punkt aus vier Spielen, was gleichzeitig die rote Laterne bedeutet. Zu offensichtlich sind die Qualitätsunterschiede beider Mannschaften. Für die Gäste kann es nur darum gehen, die Niederlage in Grenzen zu halten. Alles andere käme einer Sensation gleich. kf