Fußball

Hallenfußball 153 Mannschaften in 16 Turnieren beim Rewe-Wilbur-Hallen-Cup der SGM TSV Weikersheim/Schäftersheim

Ein echter Tor-Regen: Es fielen exakt 1417 Treffer

Die SGM TSV Weikersheim/Schäftersheim führte vom Donnerstag, 27. Dezember, bis Sonntag, 6. Januar, in der Großsporthalle in Weikersheim 16 Turniere mit über 150 Mannschaften durch. Es fanden ein Bambini-Spieltag und Turniere von den F-Junioren bis zu den A-Junioren und bei den Juniorinnen von den D-Juniorinnen bis zu B-Juniorinnen statt. Zusätzlich wurden am 28. Dezember und am 5. Januar ein Damenturnier und ein „Gerümpel-Turnier“ durchgeführt. Es fielen in 358 Spielen insgesamt 1417 Tore.

Es haben Mannschaften aus den angrenzenden und umliegenden Kreisen beziehungsweise Städten bei den Turnieren teilgenommen.

A-Junioren

Bei den A-Junioren sicherten sich der TV Niederstetten, die SGM Weikersheim/Markelsheim/Schäftersheim/Elpersheim/Laudenbach II, die SGM Bieberehren/Creglingen/Röttingen/Taubertal und der TSV Tauberbischofsheim die Teilnahmen für die Endrunde. Im Endspiel gewann die SGM Weikersheim/Markelsheim/Schäftersheim/Elpersheim/Laudenbach II das „Bezirksligaduell“ gegen den TV Niederstetten mit 3:1. Im Spiel um Platz drei unterlag die SGM Bieberehren/Creglingen/Röttingen/Taubertal dem TSV Tauberbischofsheim mit 1:2.

B-Junioren

Aus einer Teilnehmeranzahl von elf Mannschaften, die in der Vorrunde in zwei Gruppen mit fünf beziehungsweise sechs Mannschaften eingeteilt wurden, qualifizierten sich beide teilnehmenden Mannschaften der SGM Markelsheim/Elpersheim/Bad Mergentheim, der TV Niederstetten und die SGM Weikersheim/Schäftersheim/Laudenbach für die Halbfinalspiele.

Im Spiel um Platz eins besiegte die SGM Weikersheim/Schäftersheim/Laudenbach die SGM Markelsheim/Elpersheim/Bad Mergentheim I unerwartet deutlich mit 3:0. Auf den Plätzen drei und vier folgte der TV Niederstetten und die SGM Markelsheim/Elpersheim/Bad Mergentheim II.

C-Junioren I

Die zehn teilnehmenden Mannschaften wurden in zwei Gruppen zu je fünf Mannschaften eingeteilt. In der ersten Gruppe erspielte sich der Würzburger FV Platz eins vor der SGM Weikersheim/Schäftersheim/Laudenbach. In der zweiten Gruppe erreichten der FC Creglingen und die JSG Königshofen/Oberbalbach/Unterbalbach II das Halbfinale. Wer dachte, dass das Finale eine eindeutige Angelegenheit zu Gunsten des Würzburger FV werden wird, hatte sich getäuscht, denn nach der 0:5 Niederlage der SGM in der Gruppenphase zeigte die SGM ihr kämpferisches Vermögen und zwang den hohen Favoriten bis ins Neun-Meter-Schießen, in dem sich der Würzburger FV jedoch knapp durchsetzte. Das kleine Finale entschied der FC Creglingen nach Neun-Meter-Schießen für sich.

C-Junioren II

Beim zweiten C-Junioren Turnier waren neben der gastgebenden SGM neun Mannschaften aus dem Unterfränkischen, aus Mittelfranken und aus Churfranken am Start. In den Halbfinalbegegnungen setzten sich die JFG Churfranken (2:1 gegen den SSV Kitzingen) und die JFG Aischgrund (4:0 gegen den SV Sonderhofen) durch. Im Endspiel siegte die JFG Aischgrund glücklich mit 1:0 gegen die JFG Churfranken. Platz drei erspielte sich der SVV Kitzingen mit einem 2:0 gegen den SV Sonderhofen.

D-Junioren I

Die vier Halbfinalisten wurden aus zwei Gruppen à fünf Mannschaften ermittelt. Im ersten Semifinale besiegte die Spvgg. Gammesfeld den SV Bütthard mit 3:1. im zweiten Seminfinale setzte sich der VfB Bad Mergentheim mit 2:0 gegen den VfR Altenmünster durch. Den Turnersieg holte sich der VfB Bad Mergentheim mit einem 3:0 über die Spvgg. Gammesfeld. Platz drei belegte der VfR Altenmünster vor dem SV Bütthard.

D-Junioren II

Beim zweiten D-Junioren-Turnier waren, wie beim ersten Turnier, zehn Mannschaften am Start. Folgende Mannschaften qualifizierten sich für die Halbfinalbegegnungen: FC Kickers Würzburg, SG Veitshöchheim, SV Nassig, TV Niederstetten. Die Kickers aus Würzburg ließen im ersten Halbfinale der SG Veitshöchheim keine Chance und siegten mit 3:0. Im zweiten Halbfinale besiegte der TV Niederstetten die Mannschaft aus Nassig mit 3:1. Das Finale wurde eine klare Angelegenheit für die Würzburger Kickers, die gegen den TV Niederstetten acht Tore erzielten und über das gesamte Turnier kein Gegentor zuließen. Die Würzburger Kickers erzielten zudem in sechs Spielen 37 Tore. Im Spiel um Platz drei gewann der SV Nassig mit 4:2 gegen die SG Veitshöchheim.

E-Junioren I

Der Turniersieg ging an die SGM Rot am See/Brettheim. In den Halbfinalbegegnungen setze sich die SGM Rot am See/Brettheim gegen den Würzburger FV sowie der SV Wachbach I gegen die einheimische SGM Weikersheim/Schäftersheim/Laudenbach durch. Im Endspiel unterlag der SV Wachbach I der SGM Rot am See/Brettheim klar mit 0:6. Den dritten Platz sicherte sich die SGM Weikersheim/Schäftersheim/Laudenbach mit einem knappen 1:0 gegen den Würzburger FV.

E-Junioren II

Am 6. Januar wurde die Turnierserie mit dem zweiten E-Junioren Turnier abgeschlossen. Den Turniersieger aus acht teilnehmenden Mannschaften stellte der 1. FC Igersheim, der sich im Finale eindeutig mit 4:1 gegen die SGM Edelfingen/Unterbalbach/Oberbalbach durchsetzte. Im „kleinen Finale“ um Platz drei gewann die SGM Weikersheim/Schäftersheim/Laudenbach II knapp mit 1:0 gegen den FC Creglingen.

F-Junioren I

Der Turniersieger wurde aus acht teilnehmenden Mannschaften ermittelt. Im Finale setzte sich schließlich der VfB Bad Mergentheim gegen den SV Sonderhofen mit 3:1 durch. Auf den Plätzen drei und vier folgten die Spvgg. Giebelstadt und der TV Niederstetten.

F-Junioren II

Am zweiten F-Junioren-Turnier nahmen ebenfalls acht Mannschaften teil. Turniersieger wurde der VFR Altenmünster, der das Endspiel mit 3:1 gegen den FC Creglingen gewann. Im Spiel um Platz drei unterlag der SV Nassig der SGM Rot am See/Brettheim mit 0:2.

G-Junioren (Bambini)

Es wurde ein Bambini-Spieltag, drei gegen drei, auf Kleintore durchgeführt. Folgende Mannschaften haben teilgenommen: 1. FC Igersheim I und II, SGM Weikersheim/Schäftersheim/Laudenbach I, II und III, SV Wachbach I und II, SG DJK Riedenheim I und II, TSV Röttingen I und II, TSV Althausen/Neunkirchen. Die Bambinis erzielten in 30 Spielen 140 Tore.

B-Juniorinnen

Der TSV Crailsheim I (aktueller 9. Platz 1. Bundesliga Süd) ging als klarer Favorit in das Turnier. Aus zwei Gruppen à vier Mannschaften wurden je zwei Halbfinalisten ermittelt. Im Endspiel musste der TSV Crailsheim I die ersten Gegentore im Turnierverlauf hinnehmen, siegte jedoch eindeutig mit 4:2 und verteidigte seinen Titel aus dem Vorjahr. Platz drei sicherte sich der TSV Crailsheim II gegen die JFG Würzburg Nord.

C-Juniorinnen

Bei den C-Juniorinnen wurden die Halbfinalisten aus zwei Gruppen à vier Mannschaften ermittelt. Es setzten sich folgenden Mannschaften in der Gruppenphase durch: 1. FC Schweinfurt 05, JFG Würzburg Nord, SGM Neuenstein/Öhringen/Kupferzell, Spvgg. Gammesfeld. Im rein unterfränkischen Endspiel siegte der 1. FC Schweinfurt 05 gegen die JFG Würzburg Nord mit 2:1. Im Spiel um Platz drei setzte sich eindeutig mit 4:1 die SGM Neuenstein/Öhringen/Kupferzell gegen die Spvgg. Gammesfeld durch.

D-Juniorinnen

Nach insgesamt 15 Spielpaarungen gewann der 1. FC Schweinfurt 05 mit fünf Siegen und einer Tordifferenz von 16:0 Toren überlegen das Turnier. Die Plätze zwei bis vier belegten folgende Mannschaften: Spvgg. Satteldorf, SGM Weikersheim/Markelsheim I, SGM Weikersheim/Markelsheim II.

Damenturnier

Zunächst wurde in zwei Gruppen mit jeweils fünf Mannschaften gespielt. Die beiden Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe qualifizierten sich für die beiden Halbfinalpaarungen. Im ersten Halbfinale stand überraschend die zweite Mannschaft der SGM Weikersheim/Markelsheim, die gegen den aktuellen Tabellenführer der Regionenliga 3 (FC Normania Gmünd) mit 0:2 unterlag. Das zweite Halbfinale zwischen der SGM Weikersheim/Markelsheim I und dem aktuellen verlustpunktfreien Tabellenführer der Regionenliga 1 (SGM Westernhausen / Krautheim) musste durch ein Neun-Meter-Schießen entschieden werden, das die SGM Weikersheim/Markelsheim mit 5:4 gewann. Im kleinen Finale siegte die SGM Weikersheim/Markelsheim II ebenfalls im Neun-Meter-Schießen gegen die SGM Westernhausen/Krautheim. Im Endspiel ging die SGM Weikersheim/Markelsheim I mit 3:0 gegen den FC Normania Gmünd als Sieger hervor und revanchierte sich für die Niederlage in der Gruppenphase.

Gerümpel-Turnier

Das Gerümpel Turnier wurde mit 16 Mannschaften durchgeführt. Im Endspiel besiegte der Jugendclub Elpersheim die Mannschaft „Eden FC“ mit 3:1. Die Turnieraufsicht wurde, fast schon traditionell, von Wolfram Fischer, Julian und Roland Maier wahrgenommen. Die hervorragende Organisation und Durchführung der Turniere lag in den bewährten Händen des „Orga“-Teams um Klaus und Regina Pommert, Matthias, Lars und Gabi Wiesler, Roland Maier und Elias Hörner. sgm