Fußball

Futsal Kreismeisterschaft der D-Junioren wurde in Tauberbischofsheim ausgetragen / 77 Treffer in 30 Begegnungen / 2:0 im Finale gegen TSV Tauberbischofsheim

Dorfkickers Mainschleife dürfen feiern

Archivartikel

Es war ein gelungener Abschluss der Titelkämpfe bei den Nachwuchskickern im Fußballkreis Tauberbischofsheim: 16 D-Juniorenteams boten in der Sporthalle am Wört in Tauberbischofsheim vor fast voll besetzter Tribüne in 30 meist spannenden Begegnungen mit 77 Treffern über sechs Stunden beste Unterhaltung. Am Ende eines ereignisreichen Turniers feierten die Kicker von der Mainschleife den verdienten Gewinn des VR-Talentiade-Cups und die damit verbundene Kreismeisterschaft.

Die 16 besten Teams des Fußballkreises hatten sich über die Vor-und Zwischenrunde durchgesetzt und mussten sich zunächst in der Gruppenphase behaupten. Nach leidenschaftlich geführten Spielen ging es für acht Teams im Viertelfinale weiter. Hier setzten sich mit den Dorfkickers, dem Nachwuchs vom TSV Assamstadt, der Jugendspielgemeinschaft (JSG) Nassig/Wildbach Maintal und dem Gastgeber TSV Tauberbischofsheim die vermeintlichen Favoriten durch. Assamstadt behielt dabeigegen Eichel im Sechsmeterschießen knapp mit 5:4 Toren die Oberhand. In beiden Halbfinalspielen fielen bei äußerst spannendem Verlauf in der zehnminütigen Spielzeit keine Treffer, weshalb die Entscheidung über den Finaleinzug jeweils vom „ominösen“ Punkt aus erfolgte. Hier waren die Schützen der Dorfkickers (4:3 gegen den TSV Assamstadt) und vom TSV Tauberbischofsheim (3:2 gegen die JSG Nassig) die „Glücklicheren“. Das „kleine Finale“ um Platz drei ewann die JSG Nassig gegen den TSV Assamstadt.

Im Finale standen sich mit den Gastgebern aus Tauberbischofsheim und den Dorfkickers von der Mainschleife zwei gleichwertige Teams gegenüber. Mit zunehmender Spielzeit setzte sich jedoch die etwas ruhigere und abgeklärtere Spielweise des Nachwuchses von der Mainschleife durch. Zwei schön herausgespielte Treffer sorgten für einen beruhigenden Vorsprung, den die Dorfkickers nicht mehr aus der Hand gaben. Der Endstand lautete damit 2:0. kja