Fußball

Kreisklasse A TBB SpG Uissigheim II/Gamburg gewinnt gegen Anadolu Lauda klar mit 4:0 / 6:2 für die Platzherren in Wenkheim

Die Welzbachtaler drehen auf

SpG Uissigheim II/Gamburg – SV Anadolu Lauda 4:0

Tore: 1:0 (35.) Aaron Tomic, 2:0 (39.) Andre Göbel, 3:0 (55.) und 40. (80.) Janik Steinhäuser. – Besonderes Vorkommnis: Heimkeeper hält Strafstoß der Gäste (46.) – Schiedsrichter: Christian Hofmann (Lauda-Königshofen).

In einem fairen A-Klassen-Spiel übernahmen die Hausherren sofort das Kommando und konnten durch zwei schnelle Tore von Aaron Tomic und Andre Göbel die Zeichen auf Sieg stellen. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste Pech, als sie die Möglichkeit, den Anschlusstreffer per Strafstoß herzustellen, vergaben. Stattdessen gelang Janik Steinhäuser mit zwei weiteren Treffern, den verdienten 4:0-Endstand sicherzustellen.

FC Külsheim – FC Grünsfeld II 2:3

Tore: 0:1 (40.) Jonas Brückner, 1:1 (55.) Marco Hochstatter, 1:2 (65.) Tobias Eckert, 2:2 (80.) Steffen Morhart, 2:3 (88.) Eigentor. – Schiedsrichter: Thomas Syksch, (Tauberbischofsheim).

Die Heimelf erspielte sich zu Beginn der Partie eine leichte Feldüberlegenheit, konnte aber die sich bietenden Chancen nicht nutzen. Besser machten es die Gäste als ihnen kurz vor der Pause durch Jonas Brückner das 0:1 gelang. Nach dem Seitenwechsel wurden die Platzherren stärker und erzielten durch Marco Hochstatter schnell den verdienten Ausgleich. Nun stand das Spiel auf Messers Schneide. Wiederum waren es die Gäste, die durch Tobias Eckert erneut in Führung gingen. Die Hausherren ließen indes nicht locker und konnten zehn Minuten vor Schluss durch Steffen Morhart nochmals ausgleichen. Als Zuschauer und Mannschaften schon mit einem leistungsgerechten Unentschieden rechneten, unterlief den Hausherren ein bitteres Eigentor, das gleichzeitig die unglückliche 2:3-Heimniederlage bedeutete.

SpG Tauber‘heim II/Hochhausen –SpG Rauenberg/Boxtal 2:2

Tore: 1:0 (12.) Arthur Zichler, 1:1 (20.) und 1:2 (58.) jeweils Felix Böxler, 2:2 (65.) Steven Hilbert. – Schiedsrichter: Herbert Hemrich (Reicholzheim).

Auf schwer bespielbarem Boden taten sich beide Mannschaften schwer, einen geordneten Spielaufbau zustande zu bringen. Geprägt von vielen Abspielfehlern sahen die Zuschauer dennoch eine unterhaltsame Partie mit leichten Feldvorteilen für die Gäste. Die Führung für die Hausherren ging bezeichnender Weise von einem Standard aus, als Arthur Zichler per Kopf zum 1:0 einnickte. Die Gäste blieben stets torgefährlich und konnten nur wenige Minuten später durch Felix Böxler den verdienten Ausgleich erzielen. Nach dem Seitenwechsel gelang Felix Böxler mit seinem zweiten Treffer die bis dahin verdiente 1:2 Gästeführung. Durch diesen Schock scheinbar erwacht spielten die Hausherren nun deutlich zielstrebiger in Richtung gegnerischem Tor. Lohn hierfür war der durch Steven Hilbert markierte Ausgleich, was gleichzeitig auch den Endstand bedeutete.

TSG Impfingen – Türkgücü Wertheim 1:3

Tore: 1:0 (2.) Abdulla Dawood, 1:1 (32.) Mert Kamanmaz, 1:2 (50.) Furkan Uzun, 1:3 (65.) Göktürk Kizildeniz. – Schiedsrichter: Erwin Rot (Wertheim).

In der Anfangsphase überraschte die Heimelf mit einem couragierten Auftritt und konnte sich auch mehrere Großchancen erarbeiten. Eine davon nutzte Abdulla Dawood nach nur wenigen Minuten zur 1:0 Führung. Nun wurden die Gäste stärker und erzielten nach einer halben Stunde durch Mert Kamanmaz den verdienten Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel nahm die Dominanz der spielstarken Gäste weiter zu. Logische Konsequenz hieraus war das 1:2 durch Furkan Uzun. Die Platzherren hatten dem Spielkönnen der Gäste in der Folge nicht mehr viel entgegenzusetzen. Mit seinem dritten Treffer durch Göktürk Kizildeniz krönte der Tabellendritte seine an diesem Tag ausgesprochen gute Leistung.

SpG Welzbachtal – SpG Windischbuch/Schwabhausen 6:2

Tore: 1:0 (7.) Lukas Hartmann, 2:0 (12.) Sergey Zimin, 3:0 (32.) Michel Jörg, 4:0 (60.) Benjamin Hartmann, 5:0 (75.) Michel Jörg, 6:0 (85.) Julius Behringer, 6:1 (87. Foulelfmeter) Joachim Wirsching, 6:2 (90.) Boas Dünkel. – Schiedsrichter: Michael Grohe, (Schöntal).

Nach einem spektakulären und eindrucksvollen Heimsieg, bleiben die Gastgeber dem Tabellenführer weiter auf den Fersen. Powerplayartig begannen die Platzherren die Partie und konnten durch Lukas Hartmann und Sergey Zimin auch schnell mit 2:0 in Führung gehen. Als Michel Jörg nach einer halben Stunde auf 3:0 erhöhte, bedeutete dies auch gleichzeitig den Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel setzten die Platzherren ihre Torejagd fort und schraubten das Ergebnis dank Treffer von Benjamin Hartmann, nochmals Michel Jörg und Julius Behringer auf 6:0. Den tapfer kämpfenden und nie aufgebenden Gästen gelang in den Schlussminuten durch Joachim Wirsching per Foulelfmeter und Boas Dünkel noch eine verdiente Ergebniskorrektur.

FC Eichel – SV Distelhausen 2:0

Tore: 1:0 (37.) und 2:0 (47.) jeweils Alexander Helfenstein. – Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rot (80.) wegen wiederholtes Foulspiels für einen Gästespieler. – Rote Karten (90+3) jeweils für einen Spieler der Heimelf und einen Spieler der Gäste wegen Tätlichkeiten. – Schiedsrichter: Klaus Steffan (Gissigheim).

Die Heimelf zeigte sich über die gesamte Spielzeit als klar feldüberlegen, vergab aber in der Anfangsphase zu viele Möglichkeiten. So dauerte es über eine halbe Stunde, ehe Spielertrainer Alexander Helfenstein die hochverdiente 1:0-Führung gelang. Die Gäste hielten mit Kampf und Einsatz dagegen brachten das FC-Tor aber nur zweimal aus der Distanz in Gefahr. Als wiederum Alexander Helfenstein kurz nach dem Seitenwechsel auf 2:0 erhöhte, war eine Vorentscheidung gefallen. Danach wurde das Spiel der Gäste immer hektischer und härter. In dieser Phase dezimierten sich die Gäste durch eine Gelb-Rote Karte selbst. Nach tumultartigen Szenen in der Nachspielzeit musste jede Mannschaft eine Rote Karte hinnehmen.