Fußball

Hallenfußball Großer Abschluss des Wilbur-Hallen-Cups in Weikersheim mit dem zweigeteilten E-Jugendturnier

Die Kleinen waren einmal einen ganzen Tag lang die Größten

Am letzten Turniertag des Rewe-Wilbur-Hallen-Cups in Weikersheim waren die E-Junioren in zwei Turnieren am Start. Beim E-Junioren Turnier am Vormittag, an dem acht Teams teilnahmen, qualifizierten sich die TG Höchberg, der SV Nassig, die SGM Weikersheim und der SV Wachbach für das Halbfinale. Hier setzte sich der SV Nassig im Spiel um Platz drei gegen die TG Höchberg mit 1:0 durch. Das Finale war dann eine eindeutige Angelegenheit für den SV Wachbach. Der SV Wachbach ließ dem bis dahin stark spielenden einheimischen Verein keine Chance, gewann das Endspiel klar mit 4:0 und wurde somit verdienter Turniersieger. Spieler des Turniers wurde Leni Markert vom SV Wachbach.

Beim Nachmittagsturnier, an dem ebenfalls acht Mannschaften teilnahmen, sahen die zahlreichen Zuschauer wieder spannenden Jugendfußball. Hier behielt im Finale der FC Igersheim mit 2:0 gegen FC Sachsen die Oberhand. Im kleinen Finale schlug SVV Weigenheim die SGM Weikersheim mit 2:1 und sicherte sich somit den dritten Turnierplatz. Zu den Spielern des Turniers wurden Leon Hartmann aus Röttingen und Mika Heinkelmann vom FC Igersheim gekürt.

Bei der Siegerehrung bedankte sich die TSV-Vorsitzende Rosemarie Spitzley bei den Jugendleitern der Fussballabteilung Matthias Wiesler, Klaus Pommert und Roland Maier für die Ausrichtung des über sieben Tage dauernden Turnieres, bei dem sage und schreibe 151 Teams in 349 Spielen 1392 Tore schossen. Im Anschluss bedankten sich die Jugendleiter ihrerseits bei den vielen Helfern, hier wurden vor allem Lars Wiesler, Elias Hörner, Gabi Wiesler und Regina Pommert erwähnt, die tatkräftig auch schon in der Turniervorbereitung aktiv waren. Zu guter Letzt bedankt sich die Fußballabteilung für die tolle Unterstützung von Markus Wilbur von der Wilbur oHG .