Fußball

Fußball Hoffenheims Frauen-Trainer gibt die Marschroute vor

Den Fokus nicht verlieren

Archivartikel

Am vergangenen Spieltag feierten die Bundesliga-Fußballerinnen der TSG 1899 Hoffenheim einen Rekord-Sieg gegen die SGS Essen, doch von Übermut ist nichts zu spüren. Auch Chef-Trainer Jürgen Ehrmann backt vor der anstehenden Auswärtspartie beim SC Freiburg am Sonntag (14 Uhr) kleine Brötchen.

Jürgen Ehrmann: „In der Partie gegen Essen lief für uns einfach alles nach Plan. Die frühen Tore haben uns in die Karten gespielt, die SGS musste ihren Plan daraufhin bereits auflösen. In der Defensive waren die Essenerinnen sicherlich nicht in Bestbesetzung, aber für unsere Gäste war es im Allgemeinen einfach ein Tag zum vergessen.“

Der SC Freiburg hat am vergangenen Wochenende gegen den MSV Duisburg seinen ersten Saisonsieg eingefahren. Das wird dem Sport-Club gutgetan haben. „Die spielerische Brillanz fehlt den Freiburgerinnen in dieser Saison noch ein wenig, aber dennoch ist die Offensive gefährlich und die Defensive steht sehr kompakt“, sagt Jürgen Ehrmann.

Freiburg spielt körperlich sehr robust und ist abwehrstark. Mit Sandra Starke und Klara Bühl hat Trainer Daniel Kraus zwei hervorragende Angreiferinnen in seinen Reihen. „Wir werden es in unserem Umschaltspiel sicherlich nicht einfach haben, denn Freiburg verteidigt sehr konsequent. Früher sind wir meist als Außenseiter nach Freiburg gefahren, nun sind wir ein bisschen in der Favoritenrolle. Das nehmen wir aber gar nicht so ernst, denn wir wissen, wie schwer es am Sonntag für uns wird.“ pk