Fußball

Kreisklasse B Tauberbischofsheim SV Nassig III feiert den ersten Sieg und gibt die „Rote Laterne“ ab / Kuriose Tore für die SpG Oberbalbach/Unterbalbach II

Christoph Neser trifft zwei Mal von der Mittellinie

SpG Vikt. Wertheim II/Grünenw. – SpG Beckstein/Königsh. II 3:3

Tore: 1:0 (8.) Patrick Ziel, 1:1 (25.) Lukas Sack, 1:2 (45.) Kevin Lutz, 2:2 (47.) Richard Bender, 3:2 (56.) Patrick Ziel, 3:3 (90.) Moses Karim. – Rote Karte (30.) für Spieler der Gäste. – Schiedsrichter: Dieter Müller (Kreuzwertheim).

Die Gastgeber gingen überraschend in der achten Spielminute gegen den Favoriten in Führung. Diese ließen sich davon aber t nicht beeindrucken und egalisierten in der 25. Minute. Trotz des Platzverweises erzielten sie noch vor der Pause den Führungstreffer durch Kevin Lutz. Nach dem Seitenwechsel legten die Gastgeber wiederum einen Schnellstart hin und glichen erneut durch Richard Bender aus. Dadurch motiviert folgte nur wenige Minuten später sogar der eigene Führungstreffer. Die Gäste berappelten sich trotz des fehlenden Spielers und erzielten in der 90. Minute noch den Ausgleich Heimelf.

Kickers DHK Wertheim II – SV Uiffingen 1:2

Tore: 0:1 (4.) Lukas Ernst (Foulelfmeter), 0:2 (25.) Lukas Gehrig, 1:2 (33.) Erich Meisner. – Schiedsrichter: Albrecht Rudolf (Werbach).

Beide Teams zeigten eine Partie auf überschaubarem Niveau. Die Gäste hatten ein spielerisches Übergewicht in der ersten Hälfte und gingen früh durch einen Foulelfmeter in Führung. Nach dem zweiten Treffer kamen sie noch zu einigen guten Chancen, verpassten aber die Möglichkeit, die Partie frühzeitig zu entscheiden. Der Anschlusstreffer noch vor der Pause hielt die Gastgeber im Spiel. Nach dem Seitenwechsel war es eine Partie auf Augenhöhe. Die Heimelf investierte nun wesentlich mehr, so dass eine Punkteteilung am Ende noch gerecht gewesen wäre. Es fehlte den Gastgebern allerdings an Durchschlagskraft in der Offensive.

SV Nassig III – FC Hundheim/Steinbach II 3:0

Tore: 1:0 (45.) und 2:0 (60.) beide Benedikt Lang, 3:0 (66.) Lorenz Kunkel.– Schiedsrichter: Wolfgang Feix (Tauberbischofsheim).

In einer unaufgeregten ersten Hälfte rotierte der Ball hauptsächlich im Mittelfeld. Die beiden Mannschaften neutralisierten sich gegenseitig. Mit dem Pausenpfiff ging die Heimelf durch einen direkt verwandelten Freistoß die Führung. In der zweiten Hälfte waren die Gastgeber überlegen und kamen mit zwei weiteren Toren zum ersten Saisonsieg. Die Gäste kamen kaum zu Torchancen und unterlagen deshalb verdient.

SpG Schönfeld/Kleinrinderfeld II – SpG Oberbalbach/Unterb. II 1:2

Tore: 1:0 (33.) Kevin Cooper, 1:1 (46.) und 1:2 (61.) jeweils Christoph Neser. – Rote Karte (68.) für den Torwart der Heimelf wegen Handspiels außerhalb des Strafraums. – Schiedsrichter: Andreas Kemmer (Bieberehren).

Die ersatzgeschwächte Heimelf zeigte ein flottes Spiel und hielt gut mit den Gästen mit. Torchancen waren jedoch Mangelware. Es dauerte 33 Minuten, bis die Gastgeber nach schönem Zuspiel von Lukas Meyer durch Kevin Cooper mit 1:0 in Führung gingen. Mit dem Anstoß zur zweiten Hälfte nahm Christoph Neser den Ball an der Mittellinie an und erzielt mit einem Schuss aus 50 Metern den Ausgleich, da der Heimtorhüter zu weit vor seinem Kasten stand. In der 61. Minute war es wiederum Christoph Neser, der wieder aus über 50 Metern die Führung für die Gäste erzielte, da der Heimtorwart zu lange brauchte, bis er zurück ins eigene Tor kam. Es sollte jedoch noch schlimmer für den Ersatzkeeper der Heimelf kommen: In der 68. Minute folgte der Platzverweis, da er außerhalb des Strafraums bei einem Klärungsversuch die Hände zur Hilfe nahm. Auch im weiteren Verlauf blieben die Gäste am Drücker und hatten weitere gute Einschussmöglichkeiten. Zum Schluss wurde die Heimelf trotz Unterzahl noch einmal stärker, ein Tor wollte jedoch nicht mehr gelingen.

TSV Bobstadt/Assamstadt III – 1. FC Umpfertal II 1:1

Tore: 0:1 (65.) Tobias Beier, 1:1 (90.) Benjamin Putz. – Schiedsrichter: Rudi Strachon (Schneeberg).

Vor einer großen Zuschauerkulisse entwickelte sich ein ausgeglichenes Derby, in dem beide Mannschaften eine gute Abwehr auf den Platz hatten, weshalb sich nur wenige Torchancen ergaben. In der zweiten Hälfte bestimmten zunächst die Gäste das Spielgeschehen, so dass die Führung in der 65. Minute durch eine Einzelleistung von Tobias Beier nur konsequent war. Die Heimmannschaft gab sich jedoch nicht auf und erzielte quasi mit dem Schlusspfiff durch Simon Ehrmann noch den insgesamt verdienten Ausgleich.

SpG Urphar/Lindelb./Bettingen - SpG Unterschüpf/Kuppr. II 5:0

Tore: 1:0 (40.) und 2:0 (43.) jeweils Immanuel Valderrama, 3:0 (70.) Pascal Wurster (Handelfmeter), 4:0 (87.) und 5:0 (89.) jeweils Immanuel Valderrama. – Schiedsrichter: Helmut Haas (Hardheim).

Die Gastgeber kamen häufig über die Außenbahn nach vorne. Das Duo aus Pascal Endreß und Immanuel Valderama sorgte so mit gelungenem Zusammenspiel für die Zwei-Tore-Führung zur Pause. Auch nach dem Seitenwechsel sammelten die Gastgeber weiter fleißig Torchancen. In der 71. Minute traf Pascal Wurster mit einem Handelfmeter. Auch die Gäste kamen noch das ein oder andere Mal gefährlich vor das Tor der Heimelf, für den Anschlusstreffer reichte es aber nicht. Kurz vor Schluss schraubte Immanuel Valderrama mit zwei weiteren Treffernden Spielstand noch einmal nach oben.