Fußball

Kreisligen B Hohenlohe Spitzenspiel zwischen dem Drittplatzierten FC Billingsbach und dem Tabellenzweiten TSV Dörzbach/Klepsau / Hohebach/Rengershausen II muss Leistung steigern

Chancen für Althausen/N. gegen Schrozberg stehen schlecht

Kreisliga B1

Der TSV Schrozberg und der TSV Dörzbach/Klepsau nutzten am vergangenen Wochenende ihre Chance und zogen mit Heimsiegen gegen Sindringen/Ernsbach II beziehungsweise Mulfingen II/Hollenbach II am spielfreien Tabellenführer FC Billingsbach vorbei. Letzterer erwartet nun am Sonntag den Tabellenzweiten und Top-Favoriten TSV Dörzbach/Klepsau zum Spitzenspiel im Blaufeldener Teilort und möchte den Spieß natürlich gerne wieder umdrehen. Die Gastgeber haben zuhause, die Jagsttäler auswärts noch eine blütenweiße Weste, so dass ein spannender Schlagabtausch gewährt sein dürfte.

Wenn zwei sich streiten, freut sich bekanntlich der Dritte: Dieser könnte Tabellenführer TSV Schrozberg sein, vorausgesetzt er wird seiner Favoritenrolle im Gastspiel beim nach wie vor sieglosen Schlusslicht TSV Althausen/Neunkirchen gerecht. Der Bad Mergentheimer Teilortclub nahm zuletzt aus Berlichingen einen Punkt mit und will nun die Schrozberger vor eine wesentlich schwerere Aufgabe stellen als beim Blick auf die Tabelle zu vermuten ist.

Nur zwei Zähler hinter dem Spitzenduo und punktgleich mit dem FC Billingsbach belegt die SGM Creglingen II/Bieberehren nach ihrem 3:0-Heimsieg gegen Kupferzell II/Gaisbach II den vierten Rang. Mit einem weiteren „Dreier“ bei der SG Sindringen/Ernsbach II will das Team von Dietmar Fiedler weiter auf engem Blickkontakt zur Spitze bleiben.

Etwas zurückgefallen ist die SGM Markelsheim/Elpersheim II, die nach ihrer 0:1-Heimniederlage gegen die TSG Waldenburg beim Vorletzten TSV Ohrnberg wieder drei Punkte anpeilt. Der TSV hatte sein jüngstes Gastspiel Corona bedingt absagen müssen – zum Leidwesen der SGM Hohebach/Rengershausen I, die nun im Lokalderby bei der SGM Mulfingen II /Hollenbach II unbedingt punkten muss. Allerdings braucht auch das Team von Andre Mündlein nach vier Niederlagen hintereinander wieder einen zählbaren Erfolg.

Der nach seiner Niederlage in Billingsbach zuletzt spielfreie Tabellensechste SV Morsbach ist Favorit beim Drittletzten SGM Kupferzell II /Gaisbach II. Zweimal hintereinander hat die TSG Waldenburg gewonnen und sich damit vom letzten auf den achten Rang hochgearbeitet. Diesen deutlichen Aufwärtstrend will die TSG nun gegen den SV Berlichingen/Jagsthausen bestätigen.

Kreisliga B2

Der Auftaktsieg gegen den SC Michelbach/Wald II erwies sich als Strohfeuer, denn in den folgenden fünf Spielen verbuchte die SGM Hohebach/Rengershausen II lediglich noch einen Punkt. Im Heimspiel gegen den Ex-Landesligisten SV Rieden, der erst drei Spiele absolviert und sechs Punkte auf dem Konto hat, ist eine deutliche Leistungssteigerung erforderlich.

Kreisliga B4

Der SV Wachbach II musste zuletzt zusehen, wie zwei Teams zu ihm aufschlossen. Allerdings hat die SGM SSV Hall II/Spfr. Hall II ein Spiel, der TSV Dünsbach zwei Spiele mehr als der Tabellenführer ausgetragen, der am Sonntag vor eigenem Publikum gegen den SV Westheim II einen weiteren „Dreier“ fest eingeplant hat.

Der Tabellenzweite SGM SSV Hall II/Spfr.Hall II wird gegen das punkt- und chancenlose Schlusslicht SpVgg Gammesfeld II mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit etwas für seine Tordifferenz tun. Nach ihrem 2:0-Heimsieg gegen Leukershausen/M. II kann die SGM Weikersheim/Schäftersheim/Laudenbach II mit einem Auswärtserfolg bei ihrem Tabellennachbarn SGM Ammertsweiler/Mainhardt II für eine ausgeglichene Gesamtbilanz sorgen. Nach dem Remis gegen den TSV Neuenstein II hofft der SV Edelfingen II im Kellerduell bei den Spfr. Leukershausen/M. auf seinen ersten Saisonsieg. hw