Fußball

Fußball Spieler des VfR Gommersdorf erhält die Fairplay-Ehrung des Badischen Fußballverbands / Elfmeter zurückgenommen

Besondere Auszeichnung für Tom Stöckel

Archivartikel

Der DFB und seine Regional- und Landesverbände zeichnen faires Verhalten von Spielern, Trainern, Betreuern und sonstige Vereinsmitarbeiter seit einigen Jahren aus. Dadurch soll dem Fairplay-Gedanken im Fußball Bedeutung verliehen werden. Tom Stöckel wurde für sein faires Verhalten von Schiedsrichter Thomas Berthold (Königheim) gemeldet.

Jetzt wurde der Gommersdorfer-Spieler vom Badischen Fußballverband mit dem Fairplay Preis ausgezeichnet. Vertreten durch den Staffelleiter der Kreisliga, Christian Schmidt und Klaus Zimmermann, Buchens Fußballvorsitzender , wurde die Auszeichnung vor der Kreisligapartie des VfR Gommersdorf II gegen Erfeld/Gerichtstetten an Tom Stöckel überreicht.

Foulspiel revidiert

Was war am 25. August 2019 im Spiel der Kreisliga Buchen zwischen dem VfR II und dem VfB Sennfeld/Roigheim geschehen? Schiedsrichter Thomas Berthold notierte nach der Partie: Beim Spielstand von 1:2 entschied der Schiedsrichter in der 88. Minute auf Strafstoß für die Heimmannschaft VfR II, nach dem der Torhüter der Gäste den Spieler mit der Nummer 14 Tom Stöckel vermeintlich im Strafraum zu Fall gebracht hatte. Auf Nachfrage bei der Nummer 14 durch den Schiedsrichter gab er zu, dass kein Foulspiel vorlag. Die Begegnung ging dann mit einem Schiedsrichter-Ball weiter. Durch den Strafstoß hätte der VfR Gommersdorf II den Ausgleich erzielen können. Das Spiel endete durch ein weiteres Tor in der Nachspielzeit 1:3 für den VfB Sennfeld/Roigheim.

In einem Schreiben an Tom Stöckel bedankte sich Stefan Moritz, zuständig beim BFV für Fairplay, Prävention, Ehrenamt und Integration, im Namen des Verbandes. Er erwähnte nochmals das faire Verhalten und sendete Geschenke durch die Kreisvertreter an Tom Stöckel. Für den VfR Gommersdorf bedeutet das die zweite Ehrung in diesem Rahmen.

Dass beim VfR der Fairplay-Gedanke nicht nur Phrasen sind, kann an den Fairnesstabellen der einzelnen Teams abgelesen werden: Verbandsligist VfR I steht mit einer Quote von 1,75 auf dem dritten Platz, die Zweite des VfR in der Kreisliga auf dem zweiten Rangmit 1,37 und mit einer Quote von 1,33 liegt die Dritte von 1,33 auf dem vierten Platz der Kreisklasse B. eug