Fußball

Fußball Spvgg Hainstadt feiert Saisonabschluss / Rückblick der beiden Mannschaften / Mit dem achten Tabellenplatz zufrieden

Benjamin Schüssler sicherte sich mit 21 Treffern weitere Torjägerkanone

Archivartikel

Hainstadt.Die Spvgg Hainstadt feierte den Abschluss der vergangenen Saison der ersten und zweiten Fußballmannschaft. Stellvertretender Abteilungsleiter Norman Kappel begrüßte Spieler, Funktionäre, Sponsoren, Fans und deren Frauen und Freundinnen, welche alle einen großen Anteil am guten Abschneiden der Mannschaften gehabt hätten.

Nach dem Essen folgte der offizielle Teil des Abends. Den Anfang machte die zweite Mannschaft, für die F. Buschmann auf die Spielzeit in der B1-Staffel zurückblickte. Zwar wurde eine bessere Platzierung leichtfertig verspielt, doch insgesamt konnte man mit dem Erreichten zufrieden sein. Im Vordergrund stand die Verjüngung des Teams und die Integration der neuen Spieler.

Gerade die Betreuer M. Hemberger, S. Ackermann und F. Buschmann konnten das Reserveteam zu einer verschworenen Einheit zusammenschweißen. Torschützenkönig wurde Marcio Marmitt, gefolgt von Justus Gramlich. Spielausschussvorsitzender Fernando Perez betonte wie wichtig doch ein funktionierendes Reserveteam sei, gerade im Hinblick auf die zum Ende der Rückrunde vielen Verletzten in der ersten Mannschaft. Anschließend war es dem scheidenden Trainer Jürgen Kilitschawyj vorbehalten, die Runde der „Ersten“ Revue passieren zu lassen. Obwohl der Mannschaft gegen Ende der Saison etwas die Puste ausging, war man mit dem 8. Tabellenplatz im dritten Kreisligajahr zufrieden. Neben der in dieser Saison extrem stark besetzten Kreisliga war sicherlich auch die Vielzahl an Unentschieden (zehn) ein Grund für diese Platzierung. Den Trainingsbesten Benjamin Schüssler, Tobias Guthmann und Michael Müller überreichte „Kily“ ein kleines Präsent.

Abo-Sieger Benjamin Schüssler konnte sich mit 21 Treffern eine weitere Torjägerkanone für seinen Trophäenschrank sichern. Auf den weiteren Plätzen fanden sich Luis Elivelton Camicia und Kapitän Norman Kappel. Eine besondere Ehre wurde dem brasilanischen Neuzugang Luis Elivelton Camicia zuteil, der gleich im ersten Jahr bei der Spielvereinigung die Wahl zum Spieler des Jahres gewann. Perez bedankte sich dann beim scheidenden Trainer, Kilitschawyj für drei Jahre engagiertes Arbeiten und die Etablierung in der Kreisliga mit vielen unvergesslichen Momenten. Als Abschiedsgeschenk überreichte er ihm ein Mannschaftsfoto und ein von Martha Seitz gemaltes Porträt. Auch den „ Ultras“ war es ein Bedürfnis Kily gebührend zu verabschieden und sie überreichten ihm zum Abschluss einen prall gefüllten Geschenkkorb. spvgg