Fußball

Fußball TSG bezwingt Duisburg und steht vor letztem Heimspiel

Auch Jana Beuschlein trifft beim 3:0-Erfolg

Archivartikel

Die Frauen der TSG Hofenheim feierten in der Bundesliga gegen den MSV Duisburg ihren 15. Saisonsieg. Beim 3:0 (1:0) taten sich die Hoffenheimerinnen gegen die kompakte Defensive des Tabellenelften zwar schwer, belohnten sich für viel Geduld und ihren abgeklärten Auftritt aber durch Treffer von Tabea Waßmuth (37.), Jana Beuschlein aus Wertheim (59.) und Nicole Billa (66.). Mit nun 46 Punkten belegt die TSG weiter den dritten Platz hinter dem bereits feststehenden Meister VfL Wolfsburg und dem FC Bayern München (vier Punkte Vorsprung).

„In der ersten Halbzeit waren wir nicht ganz zufrieden, weil wir zu wenig über die Flügel gekommen sind“, resümierte Trainer Jürgen Ehrmann. „Das lief im zweiten Durchgang besser und Duisburg hatte deutlich mehr Probleme.“

Zwei Spieltage stehen in der Frauen-Bundesliga noch aus. Am Sonntag (13 Uhr, live auf MagentaSport) empfangen die TSG-Frauen den 1. FFC Frankfurt zum letzten Heimspiel der Saison im Dietmar-Hopp-Stadion. Während die Hoffenheimerinnen nach einer herausragenden Saison eine Platzierung unter den Top-3 bereits sicher haben, kämpft Frankfurt noch um Rang vier. Das Hinspiel endete 2:2.

Trainer Jürgen Ehrmann sagt über den Gegner: „Der 1. FFC Frankfurt ist eines der Teams, gegen das wir in dieser Saison Punkte liegengelassen haben. Wir erwarten einen flexiblen Gegner, der mit einer kompakten Defensive agieren kann, aber auch mutig nach vorne spielt. Der FFC hat sich im Saisonverlauf richtig gut entwickelt und wir erwarten ein schwieriges und enges Spiel“…das Personal.

Fehlen werden wir gegen den 1. FFC Frankfurt voraussichtlich wieder Luana Bühler, Martina Tufekovic und Judith Steinert. Die angeschlagenen Leonie Pankratz und Paulina Krumbiegel sollten einsatzbereit sien. pik