Fußball

Fußball Sepp-Herberger-Urkunde für die JVA Adelsheim / Besuch von Hoffenheims Nachwuchs

Anstoß für ein neues Leben

Archivartikel

Für die erfolgreiche Ausbildung von jugendlichen Strafgefangenen zu Schiedsrichtern erhielt die JVA Adelsheim die Sepp-Herberger-Urkunde im Bereich Sozialisierung. Die Übergabe wurde umrundet von einem gemeinsamen Training der Strafanstalts-Mannschaft mit 14 Nachwuchsfußballern der TSG Hoffenheim. Der badische Profiverein hat im Rahmen der Resozialisierungsinitiative „Anstoß für ein neues Leben“ die Patenschaft für die Haftanstalt übernommen.Mit der Initiative „Anstoß für ein neues Leben“ der DFB-Stiftung Sepp Herberger werden die jugendlichen Strafgefangenen über vielfältige Angebote aus den Kategorien „Fußball“, „Arbeit/Beruf/Schule“ und „Soziales“ während der Inhaftierung auf das Leben nach der Freilassung vorbereitet. „Der Fußball schult Werte wie Respekt, Toleranz sowie Teamgeist und ist damit ein wichtiger Wegbegleiter für die Jugendlichen auf dem Weg zurück in die Gesellschaft“, hob Jürgen Galm, Vizepräsident des Badischen Fußallverbandes, hervor. Daher engagiert sich auch der BFV gemeinsam mit der JVA Adelsheim für die Resozialisierung. Initiiert von Heiko Link, der neben seiner Tätigkeit als Sportbeamter in der Haftanstalt als Schiedsrichterlehrwart aktiv ist, führte die Schiedsrichtervereinigung Buchen vergangenes Jahr einen Ausbildungslehrgang für die jugendlichen Strafgefangenen durch. Von den zehn Teilnehmern blieben bis zum Schluss der Ausbildung zwei Schiedsrichter übrig, die die Prüfung erfolgreich ablegten.

„Kein Schiedsrichter-Lehrgang in der JVA war bisher so prägend und motivierend wie dieser. Auch wenn doch einige Teilnehmer während des Kurses aufgrund von Überforderung aufhörten, blieben die beiden verbleibenden jungen Männer Fathalah E. aus Syrien und Samir W. aus Marokko, die bis zum Ende hochmotiviert, rückfragend und jederzeit interessiert folgten“, freute sich Link. Die offizielle DFB-Schiedsrichterprüfung legten beide fehlerfrei ab. Nach ihrer Entlassung aus der JVA Adelsheim wurden die beiden im Kreis Böblingen untergebracht, wo sie noch immer als Schiedsrichter aktiv sind. Für das Engagement erhielt die JVA Adelsheim aus den Händen von Klaus Zimmermann, Vorsitzender des Fußballkreises Buchen, und Nico Kempf, stellvertretender Geschäftsführer der DFB-Stiftung Sepp Herberger, die Sepp-Herberger-Urkunde in der Kategorie Resozialisierung. bfv