Fußball

Verbandsliga Württemberg Mit dem SSV Ehingen-Süd erwartet der FSV Hollenbach morgen ein absolutes Spitzenteam

Anschluss an Spitzenplätze herstellen

Für den FSV Hollenbach geht es nach einem spielfreien Wochenende am Samstag, 12. Oktober ab 15.30 Uhr gegen den SSV Ehingen-Süd wieder um Punkte in der Fußball-Verbandsliga Württemberg. Vielleicht hat den Hohenlohern die kleine Pause ja gut getan. Zuletzt zeigte der Trend beim FSV nämlich eher etwas nach unten.

Nach der überraschenden 1:2-Niederlage beim TSV Heimerdingen folgte zwar der 2:0-Sieg gegen den SV Fellbach, der allerdings wenig überzeugend war. Vor der Pause unterlag man dann bei Calcio Leinfelden-Echterdingen mit 0:3 – sicherlich auch der sehr angespannten Personalsituation geschuldet. Das spielfreie Wochenende nutzten die Hollenbacher für Teambuilding und natürlich einige Trainingseinheiten, um die Defizite der letzten Wochen aufzuarbeiten.

Nun kommt es für die Mannschaft um Trainer Martin Kleinschrodt zum Aufeinandertreffen mit dem SSV Ehingen-Süd, der bisher eine starke Saison spielt und mit 21 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz zu finden ist. Zuletzt spielte der SSV 3:3 gegen Calcio Leinfelden-Echterdingen – das war vor allem in der zweiten Hälfte ein offener Schlagabtausch mit vielen Chancen auf beiden Seiten.

Spiel mit offenem Visier

Jenes Spiel mit offenem Visier wird vermutlich auch den FSV am Samstag erwarten, die Statistik könnte zumindest nicht ausgeglichener sein. Beide Teams erzielten bereits 23 Treffern, der FSV kassierte 14, der SSV 16 – und doch sammelten die Ehinger um Trainer Michael Bochtler bereits fünf Punkte mehr. So wird es für die Hollenbacher ein richtungsweisendes Spiel: Bei einem Sieg können die Hohenloher wieder Anschluss an die Spitzenplätze herstellen, bei einer Niederlage droht aufgrund des ausgeglichenen Klassements das Abrutschen um einige Plätze.