Fußball

Verbandsliga Nordbaden Neckarelz tritt gegen den einstigen Meisterschaftsmitfavoriten FV Heddesheim an

An den Gegner hat die Spvgg. gute Erinnerungen

Archivartikel

Besser hätte für die Spvgg. Neckarelz der Hinrundenabschluss in der Verbandsliga Baden nicht laufen können. Denn durch einen souveränen 4:1-Erfolg in Kirrlach festigte die Mannschaft von Erfolgs-Trainer Stefan Strerath den fünften Tabellenplatz.

Insgesamt fällt die Bilanz des Aufsteigers nach der Hinserie mit neun Siegen in 17 Partien mehr als ordentlich aus.

Nun empfängt die Spvgg. am morgigen Samstag um 14.30 Uhr den Tabellensiebten FV Heddesheim. Die Gäste trennten sich am vergangenen Spieltag mit einem leistungsgerechten 1:1 vom VfR Mannheim. Das Hinspiel in Heddesheim gewann Neckarelz überraschend mit 3:2 und legte damit den Grundstein für die stattlichen 31 Punkte in der Vorrunde.

Jedoch ist seit dem Saisonauftakt einiges passiert. So musste in Heddesheim beispielsweise Trainer Dirk Jörns nach 13 Spieltagen gehen. „Angesichts der Qualität im Kader kann man mit dem Saisonverlauf natürlich nicht zufrieden sein, aber das wäre für uns kein Grund gewesen, die Zusammenarbeit nach 13 Spieltagen zu beenden. Es lag an den atmosphärischen Störungen zwischen Trainer und Verantwortlichen, die seit Saisonbeginn bestehen“, so Fortuna-Geschäftsführer Manfred Jordan. Aktuell wird die Mannschaft von René Gölz und Melvin Faust betreut. pati