Fußball

Fußball

1. FCS mit neuem Sportlichen Leiter

Der 1. FC Schweinfurt 05 hat einen neuen Sportlichen Leiter verpflichtet. Björn Schlicke wird beim Regionalligisten Nachfolger von Gerd Klaus und tritt zum 1. Januar 2019 sein Amt an. Klaus war Ende September zurückgetreten, nachdem die Unterfranken im Verbandspokal-Achtelfinale gegen den Drittligisten Würzburger Kickers (3:1, aber 0:2-Wertung durch das BFV-Sportgericht) aufgrund der Missachtung der U23-Regelung aus dem Wettbewerb ausscheiden mussten (wir berichteten).

Derzeit arbeitet der 37-Jährige noch als Teammanager bei der Spvgg. Greuther Fürth II. Als Profi absolvierte Schlicke 88 Bundesligaspiele und 252 Zweitligaeinsätze, unter anderem für den Hamburger SV, den 1. FC Köln und den MSV Duisburg. Bei den Fürthern hat er nach seiner aktiven Karriere auch schon im Trainerstab und in der Marketingabteilung gearbeitet.

„Wir sind überzeugt davon, dass Björn Schlicke genau der richtige Mann für uns auf dieser Position ist“, sagte FC-05-Geschäftsführer Markus Wolf. „Er verfügt nicht nur über den nötigen Fußballverstand und die entsprechenden Kontakte, sondern hat sich auch Themen wie Marketing, Verwaltung und Nachwuchsstrukturen in einem Profiverein angeeignet. Damit wird er uns auf unserem Weg, neben dem Kader auch die Strukturen zu verbessern, mit Sicherheit weiterbringen.

Schlicke selbst sagte über den Wechsel zum FC 05: „In Schweinfurt wird seit vielen Jahren unter hervorragenden Rahmenbedingungen etwas aufgebaut. Ich freue mich sehr auf die Aufgabe, bei diesem Projekt mitgestalten zu können. pati