Fußball

Kreisklasse B Tauberbischofsheim SpG Beckstein/Königshofen II und SpG Dittwar/Heckfeld setzen sich vorne langsam etwas ab

1. FC Umpfertal II kassiert die erste Saisonniederlage

1. FC Umpfertal - FV Brehmbachtal 0:4

Tore: 0:1 (9.) und 0:2 (22.) beide Benjamin Eckert, 0:3 (22.) Dennis Himmel, 0:4 (60.) Simon Bauer. – Schiedsrichter: Mario Krämer (Schönfeld).

Von Beginn an legten die Gäste gut los und erzielten so innerhalb der ersten 22 Minuten drei Tore durch einen Doppelpack von Benjamin Eckert und den Treffer von Dennis Himmel. Auch nach dem Seitenwechsel fand die Heimelf nicht ins Spiel, so dass in der 60. Minute erneut die Gäste durch Simon Bauer trafen. Diese spielten die Partie danach ruhig zu Ende. Für die Heimelf kam bis zum Abpfiff nichts Zählbares mehr zusammen.

Kickers DHK Wertheim II – SpG Dittwar/Heckfeld 1:3

Tore: 1:0 (12.) Erich Meisner, 1:1 (52.) Patrick Gausrab, 1:2 (56.) Markus Gröner, 1:3 (79.) Thomas Lotter. – Schiedsrichter: Carsten Reinhart (Tauberbischofsheim).

Die Heimelf ging schon früh durch Erich Meisner in Führung, versäumte es aber in der ersten Hälfte, das Ergebnis zu erhöhen. Die Gäste, die bis zur Pause noch wenig gezeigt hatten, machten nach dem Seitenwechsel deutlich mehr Druck nach vorne und erzielten so früh den Ausgleich. Nur vier Minuten später verwertete Markus Gröner einen Abstauberball. Der heimische Keeper hatte den Ball nach einem Freistoß vor dem eigenen Tor nur abtropfen lassen. Ein Konter in der 79. Minute brachte schließlich die Spielentscheidung. Hätten die Gastgeber ihre Chancen in der ersten Hälfte besser genutzt, hätte das Spiel ganz anders ausgehen können. So war es dann aber ein letztlich nicht unverdienter Sieg der Gäste.

FC Hundheim/Steinbach II – SpG Vikt. Wertheim II/Grünenwört 0:4

Tore: 0:1 (5.) Johannes Escher, 0:2 (25.) Andreas Sachnjuk, 0:3 (60.) Leo Faber, 0:4 (75.) Andreas Sachnjuk. – Schiedsrichter: Reiner Apfelbacher (Hardheim).

Die Gäste legten los wie die Feuerwehr und überraschten die ersatzgeschwächte Heimelf auf rutschigem Geläuf. Bereits nach 19 Minuten führten die Gäste gegen überforderte Gastgeber mit 2:0. Doch die Jungs um Trainer Dominik Christoph fanden langsam ins Spiel und ließen im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit keinen weiteren Treffer mehr zu. In der 65. Minute erhöhte Leo Faber auf 3:0, Andreas Sachnjuk baute mit seinem zweiten Treffer in der 75. Minute die Führung auf 4:0 aus. Es war ein Gästesieg, der auch in dieser Höhe verdient war.

SpG Unterschüpf II/Kupprichhausen – SV Nassig III 3:2

Tore: 1:0 (3.) Bernd Burger, 1:1 (15.) Mathias Schaber, 2:1 (25.) Achim Schyle, 3:1 (46.) Sascha Hasenfuß, 3:2 (50.) Holger Koppitz. – Schiedsrichter: Walter Kammleiter (Creglingen).

Die Heimelf ging bereits kurz nach dem Anpfiff durch Bernd Burger in Führung. Die Freude hielt jedoch nicht lange, da die Gäste den Spielstand bereits in der 15. Minute egalisierten. Die Heimelf ließ ihrerseits nicht locker und erzielte noch im ersten Durchgang die erneute Führung. Nach dem Seitenwechsel legten sie abermals einen Schnellstart hin und erhöhten auf 3:1. Dadurch wach gerüttelt wurden die Gäste forscher und erzielten in der 50. Minute den Anschlusstreffer. Die folgenden 40 Minuten drückten sie dann die Gastgeber weiter energisch in deren Hälfte zurück, der Heimelf gelang es jedoch, den Sieg über die Zeit zu bringen.

SV Uiffingen – SpG Bobstadt/Assamstadt III 4:2

Tore: 1:0 (6.) Jonathan Bean, 2:0 (30.) Lukas Gehrig, 2:1 (53.) Uwe Arnold, 2:2 (57.) Benjamin Putz, 3:2 (62.) Lukas Gehrig (Foulelfmeter), 4:2 (73.) Lukas Gehrig. – Schiedsrichter: Björn Schumann (Windischbuch).

Die erste Hälfte war geprägt von zahlreichen Ballverlusten bei beiden Teams. Die Heimelf setzte hauptsächlich auf das Spiel über die Außenbahn, was bereits in der sechsten Minute die ersten Früchte trug. Noch vor der Pause erhöhte Lukas Gehrig per schönem Linksschuss. Nach der Pause kamen die Gäste besser ins Spiel und erzielten folgerichtig zwei schnelle Treffer. Nach dem Ausgleich wurde das Spiel hektischer, so dass der nächste Treffer erst wieder nach einem Foul im Strafraum fiel. Lukas Gehrig traf in der 73. Minute nach wiederholt gutem Spiel über die Außenbahn schließlich zum 4:2-Endstand. Die Gäste zeigten in der zweiten Spielhälfte eine klare Steigerung, waren am Ende mit zwei Aluminiumtreffern aber glücklos.

SpG Beckstein/Königshofen II – SpG Schönfeld/Kleinrinderf. II 4:2

Tore: 1:0 (5.) Simon Michelbach, 2:0 (15.) Konstantin Burkhard, 3:0 (18.) Lukas Sack, 3:1 (30.) Marius Heck, 4:1 (47.) Kevin Lutz, 4:2 (88.) Daniel Schmitt. – Gelb-rote Karte für Marius Gross (SpG Schönfeld/Kleinrinderfeld II/88.). – Schiedsrichter: Alfred Schöllig (Buchen).

Schon früh gingen die Gastgeber durch Simon Michelbach, der den Ball per Kopf nach einem Eckball einnetzte, in Führung. Nur zehn Minuten später vollzog sich eine fast identische Situation: Dieses Mal verwandelte Konstantin Burkhard den Ball per Kopf. Bereits in der 18. Minute entschied Lukas Sack das Spiel zugunsten der Heimelf. Im Folgenden ließen sie etwas ruhiger angehen, so dass die Gäste vor der Pause den Anschlusstreffer erzielten. In der zweiten Spielhälfte traf die Heimmannschaft kurz nach Wiederanpfiff und erhöhte damit auf 4:1. Der zweite Treffer der Gäste kurz vor dem Abpfiff änderte nichts mehr an dem ungefährdeten Sieg des Spitzenreiters.