Freudenberg

Burgschauspiel Freudenberg 2021 kommt Oscar Wildes „Das Gespenst von Canterville“ auf die Bühne / Jan-Markus Dieckmann übernimmt Regie

Viel Witz und ein Schuss Romantik

Archivartikel

Der Burgschauspielverein Freudenberg geht den nächsten Schritt bei der Planung der Spielzeit 2021.

Freudenberg. Die Vorstandschaft des Vereins hat sich einstimmig für das Stück „Das Gespenst von Canterville“ von Klaus Kern nach dem Original von Oscar Wilde entschieden. „Die Geschichte hat eigentlich alles, was man für einen lauschigen Theaterabend braucht: eine spannende Handlung, Witz

...

Sie sehen 18% der insgesamt 2276 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00