Freudenberg

Gegen Hauswand gefahren

Polizei ermittelt wegen Unfallserie

Neunkirchen.Ein Polizeibeamter des Polizeireviers Wertheim entdeckte am Donnerstag um 20 Uhr auf dem Weg zum Dienst einen frisch beschädigten schwarzen Audi A 5 in Neunkirchen. Das Fahrzeug parkte am Straßenrand. Da der Polizei in Miltenberg kein Unfall gemeldet worden war, wurde eine Streife mit den Ermittlungen beauftragt.

Als die Beamten eintrafen, gab sich auch der Eigentümer des Audi zu erkennen. Er erzählte, dass ein Unbekannter gegen seinen Wagen gefahren sein müsse, nachdem er diesen in Neunkirchen abgestellt hatte.

Da diese Geschichte nicht zu den Beschädigungen am Fahrzeug passte und in der Frankenstraße in Neunkirchen eine beschädigte Hauswand mit herum liegenden Fahrzeugteilen entdeckt wurde, konnte schließlich nachgewiesen werden, dass der Audi gegen diese Hauswand gesteuert worden war und dabei beschädigt wurde. Im Anschluss entfernte sich der Fahrzeugführer von der Unfallstelle.

Bereits gegen 18.15 Uhr hatte sich ein Fußgänger aus Miltenberg gemeldet, der von dem Fahrer einer schwarzen Limousine beinahe überfahren worden wäre, als er die Straße überqueren wollte. Im Nachgang sei der Pkw noch an einem Bordstein und einer Mauer hängen geblieben, bevor er sich Richtung Engelplatz entfernte.

Schließlich meldete sich noch eine Frau aus Eichenbühl, an deren Pkw ein Außenspiegel abgefahren worden war. Das sei kurz nach 18.45 Uhr passiert.

Sämtliche Unfallspuren waren auch an dem schwarzen Audi zu finden. Ob sie tatsächlich mit den Unfällen in Zusammenhang zu bringen sind, ermitteln derzeit Spezialisten der Unfallfluchtfahndung aus Aschaffenburg. Dazu wurde der Audi sichergestellt. Der Eigentümer verweigerte die Angaben dazu, wer den Audi zur Unfallzeit gesteuert hat. Die Polizei bittet weitere Zeugen, sich beim Revier in Miltenberg, Telefon 09371/9450, zu melden. pol