Freudenberg

ÖDP-Landeschef zu Gast

Guido Klemt zum Volksbegehren

Archivartikel

Freudenberg.Die Ökosysteme der Erde befinden sich nicht mehr im Gleichgewicht. Das Aussterben von vielen Tierarten ist nur ein Aspekt dieses bedrohlichen Ungleichgewichts. Die Lage ist so dramatisch, dass nur verbindliche Regelwerke die Zukunft der Artenvielfalt sichern können. Das Volksbegehren Artenschutz in Baden-Württemberg gibt die Möglichkeit, dass die Menschen gegemeinsam etwas dagegen tun können. Gestern startete die Aktion.

Die Global Marshall Plan Lokalgruppe Freudenberg hat den Landesvorsitzenden der ÖDP Baden-Württemberg, Guido Klamt, gebeten, in Freudenberg ausführlich zu diesem Thema Rede und Antwort zu stehen. Er wird am Donnerstag, 10. Oktober, um 19 Uhr in Freudenberg im Bernhardsaal, unter dem Chorraum der Kirche St. Laurentius, Wiesenweg 2, den Vortrag zum „Volksbegehren Artenschutz in Baden-Württemberg“ halten. Der Eintritt ist frei, es gibt ein Spendenkörbchen.