Freudenberg

Gesprächsrunde

Freiheit gegen Brot tauschen

Archivartikel

Freudenberg.Die zweite Auflage der Gesprächsrunde „Denkanstöße zu Glaubensfragen“ stieß in Freudenberg auf großes Interesse, zu der die Pfarrgemeinde St. Laurentius eingeladen hatte. Die Veranstaltung fand Mitte Oktober in der Cafeteria des Otto-Rauchstifts statt.

Angelia Rehberg, Bertram Söller und Joachim Maier diskutierten unter der Leitung von Jürgen Hellbrück über die Konsequenzen, wenn der Mensch die Freiheit gegen Brot, Macht und irdisches Glück eintauscht. Grundlage der Diskussion bildete Dostojewskis Legende vom Großinquisitor, in der sich der Autor mit den drei Versuchungen Jesus durch den Teufel auseinandersetzt. Ausgerichtet an diesen drei Angeboten des Teufels – das Brot, das Wunder und die Macht – konfrontierte Jürgen Hellbrück seine Gesprächspartner in der vollbesetzen Cafeteria mit Fragen, wie beispielsweise: ob Jesus die Menschen mit seiner Barmherzigkeit überfordert, weshalb Jesus die Verwandlung der Steine zu Brot verweigerte oder ob die Menschen Wunder benötigen.

In der sich anschließenden Diskussion wurde dann noch der Vorwurf des Großinquisitors diskutiert, wonach Jesus durch die Zurückweisungen der Angebote des Teufels der Menschheit eine Freiheit gegeben habe, mit der diese sich oft sehr schwer tun und eine große Herausforderung für sie bedeutet. kg