Freudenberg

Kein Versicherungsschutz

E-Bike-Fahrer stand wohl unter Drogen

Archivartikel

Bürgstadt.Die Polizei kontrollierte am Dienstagabend einen in Schlangenlinien fahrender Pedelec-Fahrer. Ein Alkotest verlief negativ, so dass die Beamten ausgingen, dass der 40-Jährige unter dem Einfluss von Drogen stand. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Zudem stellten die Beamten fest, dass das E-Bike schneller als 25 Stundenkilometer fahren konnte und somit einen Versicherungsschutz benötigt hätte. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr infolge berauschender Mittel und einem Verstoß nach dem Pflichtversicherungsgesetz. pol