Freudenberg

Finanzwischenbericht Bislang keine Kredite erforderlich

Alles läuft nach Plan

Freudenberg.Die Jahresrechnung 2017 und den Finanzzwischenbericht 2018 wurden dem Gemeinderat bei seiner jüngsten Sitzung vorgestellt. Das laufende Jahr bewegt sich „im Rahmen der Haushaltsplanung“, hieß es. Da bereits bekannt sei, dass einige vorgesehene Maßnahmen derzeit nicht umgesetzt werden könnten, werde sich das Volumen des Vermögenshaushaltes voraussichtlich reduzieren. Nach wie vor gelte es, die Ertragskraft des Verwaltungshaushalts durch kostendeckende Gebühren und angemessene Steuersätze zu stärken.

Fachbereichsleiter Markus Tremmel kündigte an, dass die Friedhofs- und die Musikschulgebühren derzeit neu kalkuliert werden. Erfreulich war die Tatsache, dass die Kreditaufnahme bislang nicht erforderlich war. Abzuwarten bleibe, inwieweit die Entnahme aus den Rücklagen benötigt werden wird.

Für das Jahr 2017 mussten keine neuen Kredite aufgenommen und der Rücklage statt geplanter 830 000 Euro lediglich rund 277 000 Euro entnommen werden, um den Vermögenshaushalt auszugleichen. Mit der Kenntnisnahme der Jahresrechnung beziehungsweise des Finanzzwischenberichts billigte, respektive genehmigte der Gemeinderat einstimmig überplanmäßige Ausgaben und hob Sperrvermerke im Etat des laufenden Jahres auf. ek