Fränky'sche Nachrichten

Schnell mehr Lehrer finden

Die Rechnung klingt eher einfach: Man zählt alle Kinder, die in einem Jahr in Deutschland geboren werden. So kann man abschätzen, wie viele Kinder in sechs Jahren in die Grundschule kommen. Diese Kinder brauchen dann einen Platz in einem Klassenzimmer und Lehrer, die ihnen zum Beispiel Rechnen, Lesen und Schreiben beibringen.

Sechs Jahre sind eine lange Zeit. Viele neue Lehrer werden bis dahin mit ihrer Arbeit anfangen. Trotzdem werden in sechs Jahren an den Grundschulen wohl Tausende Lehrer fehlen. Das haben Fachleute ausgerechnet. Ihre Zahl ist deutlich größer als die, die Politiker bisher genannt haben. Das liegt auch daran, dass mehr Menschen nach Deutschland ziehen als früher. Und nicht genug neue Lehrer an den Universitäten ausgebildet werden. Die Fachleute sagen, es müssen schnell Lösungen her. Eine Idee ist: Ältere Lehrer sollen weiter arbeiten, obwohl sie eigentlich aufhören könnten. Außerdem sollen auch häufiger Menschen unterrichten, die nicht den Beruf Lehrer gelernt haben. Dafür müssen sie zum Beispiel ein Fach wie Mathe studiert haben. Sie müssen sich damit also sehr gut auskennen.