Fränky'sche Nachrichten

Schlaue Keas

Rabenvögel und Papageien sind als schlaue Vögel bekannt. Sie können sich Verstecke merken, Gegenstände als Werkzeuge benutzen und Kunststücke lernen. Als besonders neugierig und klug gilt der Kea. Das ist ein Papageienvogel aus Neuseeland. Vogel-Experte Tobias Rahde hat sich viel mit Keas beschäftigt. „Die Vögel können sich zum Beispiel daran erinnern, wo ihr Futter ist, auch wenn sie es gerade nicht sehen können“, sagt der Fachmann. Etwa, wenn es bei einem Experiment unter einem Hütchen versteckt wurde.

„Keas erkennen auch ihr eigenes Spiegelbild“, erklärt der Experte. In einem Test hat man den Vögeln etwas Farbe auf den Schnabel gepinselt. Als sie sich im Spiegel betrachteten, putzten die Keas die Markierung weg. Was ein Spiegelbild ist, verstehen außer den Keas nur wenige Tiere. Schimpansen, Delfine, Elefanten gehören dazu.