Fränky'sche Nachrichten

Kleine Wahl mit ganz viel Spannung

Archivartikel

Wenn du Bremen auf der Deutschlandkarte finden willst, musst du vielleicht ein bisschen suchen. Denn Bremen ist das kleinste aller Bundesländer. Es liegt im Nordwesten von Deutschland und besteht aus zwei Städten am Fluss Weser: Bremen und Bremerhaven.

Häufig denken die Leute bei Bremen an die Stadtmusikanten aus dem Märchen. Aber am Sonntag ist die Politik wichtiger. Die Menschen in dem Bundesland wählen eine neue Landesregierung. Und diesmal ist die Wahl besonders spannend! Denn das Ergebnis geht nicht nur das kleine Bundesland etwas an, sondern auch die Regierung von Deutschland.

Ein Grund dafür: Seit mehr als 70 Jahren hat in Bremen jedes Mal die Sozialdemokratische Partei Deutschlands, kurz SPD, die Wahl gewonnen. Das ist schon echt ungewöhnlich. Zwar regierte sie meist mit anderen Parteien zusammen. Aber die SPD stellte immer den Bürgermeister. So heißt der Chef der Regierung dort.

Doch diesmal könnte es anders ausgehen. Die SPD wird wahrscheinlich viele Stimmen verlieren. Eine andere Partei könnte gewinnen: die CDU. Dann würde wohl erstmals ein CDU-Politiker Bremer Bürgermeister.

So eine Niederlage wäre nicht nur in dem kleinen Bundesland für die SPD ein Problem. «Die Frage, wie Bremen abschneidet und dass Bremen weiter sozialdemokratisch regiert wird, ist eine entscheidende für die Zukunft der gesamten SPD», erklärte ein SPD-Politiker.

Das hat auch mit der Regierung von Deutschland zu tun. Die wird von den Parteien CDU und CSU zusammen mit der SPD gebildet. Gewinnt die CDU, können sich Kanzlerin Angela Merkel und ihre Partei zwar tierisch freuen. Aber manche Leute meinen: In der SPD würde es dann richtig großen Krach geben.

Der Tumult könnte zum Beispiel dazu führen, dass die Chefin der SPD ihr Amt aufgeben muss. Oder sogar, dass die SPD die deutsche Regierung verlässt. Deshalb ist das Wahlergebnis in Bremen auch so spannend für Leute in ganz Deutschland.