Fränky'sche Nachrichten

Einen Schatz entdeckt

Archivartikel

Eigentlich wollte Aaron Sauerborn nur Dreck wegmachen im alten Kirchturm. Dazu stellte sich der 17-Jährige auf eine Leiter und holte Schutt aus einer Wand. „Plötzlich habe ich was Kaltes gespürt“, erzählt er.

Und dann entdeckte Aaron fast 100 Münzen! Sie waren vor langer Zeit im Turm versteckt worden. Genauer vor etwa 400 Jahren. Damals herrschte Krieg. Vermutlich wollte also jemand sein Geld vor plündernden Soldaten in Sicherheit bringen. Wem die Silbermünzen und sogar eine Goldmünze gehörten, lässt sich heute allerdings nicht mehr herausfinden. Als Aaron die Münzen entdeckte, waren sie noch schmutzig. Klar, nach so langer Zeit im Versteck. Inzwischen wurden sie gereinigt und in die Kirche im Ort Bad Camberg in Hessen zurückgebracht. Und Aaron bekam sogar einen Finderlohn.