Fränky'sche Nachrichten

Ein wütender Tennis-Profi

Archivartikel

Das war wohl nichts! Der deutsche Tennisprofi Alexander Zverev schlägt wütend seinen Schläger auf den Boden. Und das ganz schön oft. Insgesamt neun Mal! Er hat gerade ein wichtiges Tennis-Turnier im Land Australien verloren: die Australien Open.

Alexander Zverev war der letzte Deutsche, der bei dem Wettkampf noch dabei war. Doch es lief gegen Milos Raonic aus dem Land Kanada einfach nicht gut.

Während Milos Raonic seelenruhig spielte, schimpfte Alexander Zverev immer wieder. «Die ersten zwei Sätze habe ich überhaupt keine Ahnung gehabt, wie man einen Tennisball ins Feld spielt», sagte er nach seiner Niederlage. Deshalb sei er auch so wütend gewesen. «Es gibt solche Tage einfach.» Jetzt will der er heim und zwei Tage im Bett liegen.