Fränky'sche Nachrichten

Ein Schokokuss, drei Ideen

Schokoküsse schmecken super, wenn man einfach direkt hineinbeißt. Du kannst daraus aber auch Desserts und kleine Snacks herstellen – zum Beispiel an Halloween:

Schokokuss-Spieße: Dafür besorgst du Obst, zum Beispiel Bananen, Erdbeeren oder Weintrauben. Die Früchte schneidest du in mundgroße Stücke und spießt sie abwechselnd mit kleinen Schokoküssen auf. Das kommt bei deinem nächsten Geburtstag bestimmt super an.

Schokokuss-Monster: Für die nächste Halloween-Feier nimmst du große Schokoküsse und zeichnest ihnen Monster-Gesichter auf. Das klappt zum Beispiel mit Lebensmittelfarbe. In der Backabteilung im Supermarkt findest du außerdem Augen aus Zuckerguss oder essbarem Papier. Diese kannst du mit flüssiger Schokolade auf die Schaumküsse kleben. Gruselig!

Matschbrötchen: Dafür schneidest du einfach ein Brötchen auf und legst einen großen Schokokuss zwischen die beiden Hälften. Jetzt drückst du sie fest zusammen – fertig ist das Matschbrötchen.