Fränky'sche Nachrichten

Dymka hatte großes Glück

Archivartikel

Wacklig läuft Katze Dymka durch das Zimmer. Das macht sie allerdings nicht auf ihren eigenen Pfoten, sondern auf künstlichen.

Die Katze hatte sich im Land Russland nämlich die Tatzen abgefroren. Ohne sie konnte Dymka kaum laufen. Doch eine Frau fand sie und brachte sie in eine Tierklinik. Dort bauten Experten ihr vier kleine Kunstbeine. Dazu nutzen sie ein sogenannten 3D-Drucker. Statt

...

Sie sehen 58% der insgesamt 684 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00