FN-Card Premium

Frankenfestspiele mit exklusiven Premieren und jeder Menge Spaß

Archivartikel

Die Frankenfestspiele Röttingen bieten bereits seit 1984 Theater- und Weingenuss im Hof der Burg Brattenstein an. Das in der Region bestens etablierte Theater geht mit neuem Schwung in seine Spielsaison 2017 - mit neuem Intendanten, Knut Weber aus Ingolstadt, neuem Logo und größerem Angebot, auch für Kinder und Jugendliche durch das neue "Junge Theater".

Ein besonderes Highlight ist die sogenannte FN Premiere. Inhaber der FN Card PREMIUM können den Start der jeweiligen Vorstellungsreihe (Anschlusstermin an die jeweilige Premiere) mit 20 Prozent Ermäßigung auf den Eintrittspreis und einem Gutschein für ein Glas Festspielsecco feiern. Pro FN Card PREMIUM sind maximal zwei Eintrittskarten sowie Gutscheine für die nachfolgenden Termine buchbar:

Freitag, 23. Juni, 20.30 Uhr - "Die Dreigroschenoper", Theaterstück mit Musik: Huren, Bettler und Ganoven bilden das Personal, mit dem Bertolt Brecht und Kurt Weill 1928 ihren Welterfolg ausgestaltet haben. "Die Moritat von Mackie Messer", das Lied von der "Seeräuber-Jenny" oder die "Zuhälterballade" sind heute Evergreens.

Freitag, 30. Juni, 20.30 Uhr - "My Fair Lady" von Alan J. Lerner mit Musik von Frederick Loewe: Der Klassiker unter den Musicals sorgt für beschwingte Stimmung im Burghof. "Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühen" - nicht nur dieser Song ist so berühmt, dass man ihn mitsingen kann. Musikalisch werden diese Ohrwürmer nicht nur von einem Orchester, sondern auch von einer Band live begleitet.

Freitag, 14. Juli, 20.30 Uhr - "Der Brandnerkaspar schaut ins Paradies" von Josef Maria Lutz: Dieses wunderbare Volksstück wird in der Fassung für die Frankenfestspiele mit viel Musik ergänzt. Der Brandnerkaspar betrügt den Boanlkramer, den Tod, und ergaunert sich zusätzliche Lebensjahre, dadurch entsteht einige Verwirrung in der himmlischen Ordnung. Ein Blick ins Paradies verändert aber so einiges... Diese populäre Geschichte war unter anderem auch 2008 mit Michael "Bully" Herbig als Boanlkramer als preisgekrönte Verfilmung zu sehen und verspricht einen unterhaltsamen Abend auch auf der Röttinger Theaterbühne.

Des Weiteren stehen im Mai Stücke des Jungen Theaters ("Die Schneekönigin", "Prinz Owi lernt König") auf dem Spielplan. Dazu kommen Konzerte wie "Miro Nemec Band - Tatort Röttingen" (18. Juli) und der "Festspielcocktail" (30. Juli).

Nähere Informationen zum Programm und alle Termine sind unter www.frankenfestspiele.de erhältlich. Karten erhalten Sie bei den Fränkischen Nachrichten und im Festspielbüro.