FN-Card Premium

Einzigartig Kultur erleben

Nach dem Eröffnungssommer, den Weikersheim mit den 18 Kommunen im Main-Tauber-Kreis verbunden hat, bietet das Programm der ersten Spielzeit Höhepunkte vom Main bis zur Tauber und weit darüber hinaus. Das Publikum begibt sich auf eine musikalische Entdeckungsreise von Chor- bis zur Blasmusik, von beswingten Weihnachtsliedern zu großer Sinfonik, von Halbsätzen zu Alltagsbeobachtungen vom Varieté bis zum Weltall. Klangvolle Namen wie das Philharmonische Orchester Würzburg, TV-Star Ulrich Tukur, Kabarettist Rolf Miller und Klassik-Nachwuchsstars wie Pianist Fabian Müller, das britische Vokalensemble Apollo5 oder das Castalian String Quartet sorgen von Klassik bis Pop für außergewöhnliche Musikerlebnisse.

Neben dem vielfältigen Konzertangebot setzt die TauberPhilharmonie darüber hinaus ein starkes Zeichen für die Region – dafür stehen neben den Veranstaltungen mit Rahmenprogramm auch ein Wochenende zur Nachhaltigkeit und Zukunft am 28./29. März 2020 sowie die Premiere von MIMT - Made in Main-Tauber. Bei diesem Festival Ende Juni 2020 treten ausschließlich Menschen und Projekte aus dem Landkreis auf, die sich für Musik und Gemeinschaft engagieren.

Übersicht der kommenden Veranstaltungshöhepunkte

Am 12. Dezember erlebt das Publikum in Weikersheim TV-Star Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys auf einer abenteuerlichen Reise ins Herz der Musik, in den Abgrund der Melodie, den Tiefsinn der Harmonie, den Irrsinn des kryptometrischen Rhythmus und den betörenden Feinsinn der Aleatorik. Im Zusammenwirken all dieser Ingredienzen entsteht in der TauberPhilharmonie ein subtiles musikalisches Gespinst, das alles in den Schatten stellt, was je auf einer Bühne zu hören war. Die dekorative physikalische Erscheinung der vier Klang- und Schwingungserzeuger unterstreicht und erhöht ein akustisches Erlebnis, das einen Paradigmenwechsel in der Welt gehobener Unterhaltungsmusik darstellt, wie es seit der Verdrängung des Bombardons durch den Kontrabass nicht mehr zu erleben war. Swing und Jazz vom Allerfeinsten.

Singen verbindet, Singen macht Spaß, Singen ist die menschlichste Form der Musik überhaupt. Und so widmet die TauberPhilharmonie in ihrer Eröffnungsspielzeit ein ganzes Wochenende (24. bis 26. Januar 2020) dem Gesang bei Sing Sing Sing: vom Liederabend über das Chorkonzert bis zum Vokalensemble. Mit Gelegenheit zum Träumen, Mitmachen, Lachen und Staunen – mit außergewöhnlichen Künstlern und der ganzen Bandbreite der menschlichen Stimme.

Zum Auftakt geht es am 24. Januar 2020 musikalisch nach Frankreich. Mario Häring ist einer der besten deutschen Nachwuchspianisten und gewann unter anderem den renommierten Leeds-Klavierwettbewerb. Gemeinsam mit der ebenfalls vielfach preisgekrönten deutsch-chilenischen Sopranistin Josefine Göhmann präsentiert er Texte von Mallarmé und Verlaine, mystische Traumwelten und Musik des großen Impressionisten Claude Debussy. Bei einem Glas Wein kann man einen stimmungsvollen Abend in der TauberPhilharmonie genießen und dabei zauberhaften Melodien und Liedern lauschen.

In London gibt es ein außergewöhnliches Musikvermittlungsprojekt namens Gresham Centre. Dort begeistert das Team um Paul Smith jedes Jahr Tausende von Kindern und Jugendlichen für Musik und das insbesondere mit Gesang. Die Leidenschaft ist ansteckend, und vom europäischen Parlament bis zur asiatischen Großstadt singen Menschen gemeinsam. Jetzt auch in Weikersheim. Und zwar 25. Januar um 16 Uhr, wenn die Senkrechtstarter von Apollo5 zu Bodypercussion, Gospel, Beatboxing und Pop-Arrangments laden. Wer mitmacht, erlebt eines der führenden englischen Gesangsensembles beim Werk. Für Kinder, Familien, Erwachsene und Senioren gleichermaßen begeisternd – der Eintritt ist frei, eine Anmeldung unter info@tauberphilharmonie.de wird erbeten.

Das Abendkonzert im TauberPhilharmonie Gesangswochenende Sing Sing Sing! am 25. Januar 2020. Als ein Gesangsverein der etwas anderen Art fordert der HardChor in seinem neuen Programm sein Umfeld. Wo für den Chor gilt „Singen ist auch keine Lösung“, bemüht er sein Publikum. Er setzt dort auf die Weisheit der Vielen, wo bei ihm die eigene Begrenztheit endet und beginnt. Als Härtetest für (Freuden-)Tränendrüsen und Zwerchfell der Zuschauenden sucht der HardChor die Ur-Mutter aller Fragen und die unmöglichen Lösungen. Dabei streift er die Männer-Themen des Alltags, wie Nutztier(ver)halten, Frauen, körperliche Ertüchtigung, Männerleiden und leidende Männer. Zur Eingrenzung bedient er sich der Musik und Texte anderer Suchender wie unter anderem Udo Jürgens, Frank Sinatra, Peter Gabriel und Queen.

Zum Abschluss des Gesangswochenendes präsentieren die britischen Senkrechtstarter von Apollo5 mit „Oh Radiant Dawn“ („Oh strahlende Morgendämmerung“) am 26. Januar 2020 um 11 Uhr ein Matinée-Programm, das von William Byrd bis zu den Beatles, George Michael und Simon and Garfunkel reicht. Eine derart außergewöhnliche Stimmakrobatik, unendlich schöne Melodien und perfekte Harmonien sind im Main-Tauber-Kreis nur ganz selten zu hören.

2018 trat der Amerikaner Case Scaglione sein Amt als Chefdirigent des Württembergischen Kammerorchester Heilbronn an und sagte: „Was gibt es Spannenderes, als im hier und jetzt zu leben?“ Ein Leitspruch, den das Ensemble mit aufsehenerregenden Programmen, gewachsener Spielkultur und ansteckender Begeisterung sowohl in der Heimat als auch auf Tour umsetzt. Für ihr Debüt in der TauberPhilharmonie haben die Heilbronner den Ausnahmegeiger Emmanuel Tjeknavorian dabei, der das beglückende Violinkonzert von Beethoven aufführt. Dazu erklingt die romantische Streicherserenade von Brahms, in der er komplett auf Violinen verzichtet. Der Bezug zu Mozart und Haydn ist unverkennbar und so umschließt dieses Programm die gesamte Wiener Klassik und bildet unbestritten einen Höhepunkt der Eröffnungsspielzeit im schönsten Konzertsaal des Main-Tauber-Kreis.

Inhaber der FN-Card PREMIUM erhalten auf ausgewählte Veranstaltungen der TauberPhilharmonie in Weikersheim 20 Prozent Rabatt auf maximal zwei Tickets. Karten sind im Vorverkauf in den Kundenforen der Fränkischen Nachrichten oder unter tauberphilharmonie.de erhältlich. red