Fechten

Fechten Wegen des Corona-Virus soll das nächste große Turnier von Padua nach Tauberbischofsheim verlegt werden / Team holte jüngst Bronze in Warschau

Weltcup soll in Deutschland stattfinden

Archivartikel

Wegen des Corona-Virus’ wird eines der noch anstehenden Herrensäbel-Weltcup-Turniere möglicherweise ganz kurzfristig von Padua nach Tauberbischofsheim verlegt. Dieses Ansinnen bestätigte Fechtclub-Vorstandsmitglied Klaus-Dieter Rupp im Gespräch mit den Fränkischen Nachrichten. Der Säbel-Weltcup im Fechtzentrum Tauberbischofsheim würde dann vom 6. bis 8. März über die Bühne gehen. Die mündliche

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3903 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00