Fechten

Fechten

Platz sieben für Kleibrink

Für die Herrenflorettfechter ging es am 9. November beim weltcup in Bonn um wichtige Punkte für die Olympiaqualifikation 2020 in Tokio. Nachdem sich von den 20 deutschen Startern nur zwei für den Haupttag qualifiziert hatten, lag der Fokus auf Peter Joppich (CTG Koblenz) und Benjamin Kleibrink (DFC Düsseldorf). „Es ist natürlich enttäuschend, dass nur zwei Fechter es in den zweiten Tag geschafft haben. Bei 20 Startern kann man schon erwarten, dass sich zumindest die Nationalkaderathleten unter den ersten 64 platzieren“, sagte Bundestrainer Uli Schreck. Der mehrfache Weltmeister Joppich schied in der 64er Direktausscheidung aus. Im Viertelfinale musste Benjamin Kleibrink gegen Juliene Mertine aus Frankreich antreten, geriet mit 0:7 in Rückstand und holte nicht mehr auf. Er verlor 3:15 und beendete den Weltcup auf den 5. Rang. skl