Creglingen

Familienzentrum Creglingen Veranstaltungsreihe „Frau-Sein“ startet am 14. November

Start in neue Reihe erfolgt mit Gesang und Bewegung

Creglingen.Das Familienzentrum Creglingen bietet eine offene Veranstaltungsreihe mit verschiedenen Schwerpunkten rund um das Thema „Frau-Sein“. Die fünf Frauenabende von November bis März 2020 finden an unterschiedlichen Orten statt und werden von Creglingerinnen, die gerne etwas (mit-)teilen möchten, angeboten und angeleitet. Initiatorin und Gesamtorganisatorin ist das Familienzentrum Creglingen.

Am Donnerstag, 14. November, ist von 20 bis 21.30 Uhr Singen und Bewegen (lassen) angesagt: traditionelle und neue Frauenlieder aus verschiedenen Kulturkreisen mit Annmarie Burger. Die Teilnehmerinnen singen Lieder aus verschiedenen Kulturkreisen – Lieder, die die Frau, das Muttersein, das Weibliche besingen, danken, verehren. Es ist keine Vor- oder Singerfahrung nötig. Ort: katholischer Gemeindesaal, Uhlandstraße 2.

Am Freitag, 13. Dezember, geht es von 19.30 bis 21 Uhr auf mystische Spuren bei Teresa von Avila: „Begegnung“ mit einer visionären und selbstbewussten Reformerin mit Pfarrerin Fraukelind Braun. Teresa von Avila war eine visionäre Mystikerin und selbstbewusste Reformerin. Die Mitte ihrer Glaubenserfahrung war die Freundschaft, die innige Nähe, das Wohnen Gottes in den Herzen der Menschen. Ort: evangelischer Gemeindesaal („Haus der Kinder“).

Am Freitag, 10. Januar, lautet von 20 bis 21.30 Uhr das Motto „Frauen und – Worte – für Frauen: wir erfreuen uns gemeinsam an lyrischen, musikalischen und kulinarischen Leckerbissen“ mit Susanne Habel, Irma Galeazzi und Anne Blumenstock.

An diesem Abend möchten die Teilnehmerinnen sich über verschiedene Worte von Liederdichtern, Persönlichkeiten wie Mutter Theresa usw., Gedanken machen und austauschen. Außerdem gibt es eine musikalische Überraschung und verschiedene kleine Ort: Api-Haus, Klingener Straße 6. Am Freitag, 14. Februar, von 20 bis 22 Uhr heißt es „Weiberabend trifft Bücher – Frauenliteratur“ mit Herz und Verstand für alle Generationen. Mit Erika Weimer, Anne Emmert, Johanna Klapper, Helga Egner, Andrea Wirthwein, Evi Gillig mit Büchereiteam u.a.

In entspannter Atmosphäre widmen sich die Teilnehmerinnen am Valentinstag den Geschichten, Märchen, Mythen oder Fakten, die uns (als Frau) besonders beeindruckt, bewegt, geholfen oder erfreut haben: einige Creglingerinnen ganz unterschiedlichen Alters stellen ein Buch vor, das sie anderen Frauen empfehlen, und lesen daraus vor. Natürlich dürfen am Weiberabend auch ein paar Leckereien nicht fehlen und – die Kommunikation! Ein Büchertisch vom Büchereiteam gibt Gelegenheit, in Frauenliteratur zu blättern und zu schmökern und sich darüber ungezwungen auszutauschen.

Gerne darf auch ein eigenes Lieblingsbuch für den Büchertisch mitgebracht werden. Ort: Romschlösslesaal Creglingen. Orientalischer Tanz wird am Sonntag, 8. März (Weltfrauentag) von 16 bis 19 Uhr geboten. Der orientalische Tanz gilt als der selbstbestimmte Tanz. Es geht an dem Abend um seine Bedeutung im Wandel der Zeit im Orient und Okzident. Mit Jeanette Kellert und den Frauen der Tanzvilla Creglingen. Die Teilnehmerinnen möchten diesen Tag in den Räumlichkeiten der Tanzvilla feiern, beginnend mit einer Präsentation in Wort und Bild. Anschließend wird eine kleine Auswahl an Tänzen geboten. Danach soll der Tag bei guten Gesprächen, gemeinsamem Tanz verbracht werden. Wechselschuhwerk oder warme Strümpfe sollen mitgebracht werden.

Weitere Informationen unter familienzentrum@creglingen.de oder 07933-70144.