Creglingen

Zum 100. Geburtstag Große Musik-Gala am 14. März 2020 zu Ehren des Komponisten und Dirigenten Kurt Rehfeld / Rund 100 Beteiligte rufen sein Werk in Erinnerung

Sein Leben war der Musik gewidmet

Sein Leben war der Musik gewidmet: Der Komponist Kurt Rehfeld wäre nächstes Jahr 100 Jahre alt geworden. Eine Musik-Gala am 14. März 2020 erinnert an die Creglinger Persönlichkeit.

Creglingen. Kurt Rehfeld, Komponist, Dirigent und Arrangeur aus Creglingen, wäre im kommenden Jahr, am 14. Januar, 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass findet am Samstag , 14. März, um 19.30 Uhr in der Stadthalle Creglingen eine große Musik-Gala mit zirka 100 Teilnehmern unter dem Motto“ Sein Leben war für die Musik bestimmt“ statt. An diesem Abend sollen seine vielseitigen musikalischen Fähigkeiten nochmals in Erinnerung gebracht werden.

Kurt Rehfeld wurde 1920 in Aufhausen bei Bopfingen geboren. 1936 begann er sein Studium an der Staatlichen Hochschule für Musik in Stuttgart. Bereits hier arbeitete er als Komponist, Bearbeiter und Dirigent am Stuttgarter Rundfunk.

Nach dem Krieg und der Gefangenschaft war er ständiger freier Mitarbeiter beim Süddeutschen Rundfunk. Er produzierte Rundfunkaufnahmen mit seinem Ensemble „Stuttgarter Blasmusik“ und dem „Orchester Kurt Rehfeld“. Er komponierte Hörspielmusiken und schrieb Bearbeitungen für das große Radio-Orchester Stuttgart. Gelegentlich arbeitete er auch für die Sender Südwestfunk, den Bayerischen Rundfunk, den WDR und den NDR. Im Chorbereich bearbeitete Kurt Rehfeld viele Titel für Schallplattenproduktionen mit dem Montanara- Chor, dem Kurpfalz-Chor, mit den Gebrüdern Narr aus Würzburg, dem Startrompeter Walter Scholz oder mit den schwäbischen Künstlern Werner Veidt, Willy Seiler, Oskar Müller und Willy Reichert.

Als Komponist hatte Kurt Rehfeld eine Vorliebe für gehobene Unterhaltungsmusik und konzertante Musik für Blasorchester. Nach seinem Wegzug aus Stuttgart fand er 1982 ein neues Zuhause in Creglingen, wo auch sein Sohn Karl-Heinz mit Familie wohnte und wo er sich sehr wohl fühlte. Nach einem arbeitsreichen künstlerischen Schaffen starb er im Dezember 2011.

Die Veranstalter und die Stadt Creglingen als Schirmherrin wollen nun nochmals seine vielseitigen musikalischen Fähigkeiten in Erinnerung bringen. Dazu konnten Gruppen der verschiedenen Musikrichtungen gewonnen werden, die engen Kontakt zu Kurt Rehfeld hatten.

Dazu gehören: das Stadt-und Jugendblasorchester Rothenburg, die Reichsstadtbläser Rothenburg, Patrick Siben und seine Stuttgarter Saloniker, das Stuttgarter Bläserensemble, das Brock-Terzett Stuttgart und die Chorgemeinschaft Creglingen/Archshofen/Niederrimbach. Alle Gruppen musizieren nach den Original-Kompostionen und Arrangements von Kurt Rehfeld und soweit wie möglich auch in derselben früheren Instrumentalbesetzung. Moderiert wird der Abend von der SWR-Moderatorin Heike Lüttich aus Stuttgart. Karl-Heinz Rehfeld wird aus dem Leben seines Vaters Interessantes und Humorvolles zu berichten wissen. Eingeladen werden frühere noch lebende Wegbegleiter von Kurt Rehfeld. Der Kartenvorverkauf beginnt noch vor Weihnachten. Die Vorverkaufsstellen werden rechtzeitig bekannt gegeben.