Creglingen

Renovierung Gemeindehaus Nach Leaderantrag

Sanierung ohne Förderung?

Oberrimbach.Obwohl der bei „Leader+“ eingereichte Förderantrag zur energetischen Sanierung und Erweiterung des Gemeindehauses abgelehnt worden war, will die Stadt das Projekt umsetzen.

Bei dem zuletzt vor rund vier Jahrzehnten überarbeiteten Gebäude herrsche dringender Handlungsbedarf, erläuterte Ortsvorsteher Albert Kellermann. Unter anderem verwies er auf den nicht mehr aktuellen Zustand der Küche, die seit langem anstehende energetische Sanierung des Daches und der Glasfront sowie den gewachsenen Platzbedarf des Jugendclubs und des großen Saales, der durch die Erweiterung 28 Quadratmeter hinzugewinnen soll. Weiterhin sollen durch den Einbau einer Rampe der barrierefreie Zugang zum Saal und die barrierefreie Toilettenanlage gestaltet werden. Das Gebäude wird im Rahmen der Erweiterung rund zweieinhalb Meter näher an die Straße heranreichen. Die Stadt hofft, das Projekt mit einer Förderung aus dem Ausgleichstock und dem ELR-Programm (Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum) umsetzen zu können. Der jetzt einstimmig beschlossene Bauantrag ist für die Förderung erforderlich. Über die ELR-Förderung wird im kommenden März und über Unterstützung aus dem Ausgleichsstock im August 2021 entschieden. ibra