Creglingen

Landwirtschaft Mit 330 000 Nützlingen pro Hektar gegen den Maiszünsler / Biologische Schädlingsbekämpfung auf dem Vormarsch

Natürlicher Feind leistet ganze Arbeit

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.Früher entdeckte Landwirt Achim Bentz aus Braunsbach beim Gang durchs Maisfeld immer wieder abgeknickte Pflanzen und Bohrlöcher an den Maisstängeln. Alles typische Anzeichen für einen der bedeutendsten Schädlinge im Maisanbau, den Maiszünsler. Der Fraß des Zünslers im Stängel und am Kolben sorgt in Baden-Württemberg seit Jahren für Ertrags- und Qualitätsausfälle.

Anstatt mit chemischen

...

Sie sehen 18% der insgesamt 2251 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00