Creglingen

Sommerleseclub „Heiß auf Lesen“ Über 50 Kinder bei Abschlussveranstaltung / Olchi-Quiz zwischen Bürgermeister und Sprösslingen war Höhepunkt

Hehn und Kids im Kopf-an-Kopf-Rennen

Der Sommerleseclub „Heiß auf Lesen“ war wieder ein voller Erfolg. In einem Olchi-Quiz gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem Bürgermeister und den Creglinger Kindern.

Creglingen. Bereits zum zehnten Mal hatte das Regierungspräsidium Stuttgart für seinen Bezirk den Sommerleseclub „Heiß auf Lesen“ koordiniert. Genauso oft war die Bücherei mit dabei. Und immer wieder ist die Beteiligung überwältigend.

Fleiß zahlte sich aus

Über 50 Kinder in Begleitung von Eltern, Geschwistern und Freunden drängten sich vergangene Woche in den Romschlössle-Saal. Dort stieg die Abschlussparty von „Heiß auf Lesen“.

Der Fleiß der Kinder sollte belohnt werden. Bürgermeister Uwe Hehn ließ es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen, seinen Lesekids, die mindestens drei Bücher in den Ferien gewälzt und dazu jeweils drei Fragen beantwortet hatten, persönlich die Urkunden zu überreichen.

Der Oetinger Verlag Hamburg, die Stadt Creglingen und die Sparkasse Tauberfranken hatten wieder viele attraktive Preise spendiert. 56 Kinder (34 Mädchen und 22 Jungen) hatten 675 Bücher gelesen. Über den Hauptgewinn, gespendet von Tripsdrill, durfte sich Lukas Frank freuen. Er darf mit seiner Familie kostenlos einen ganzen Tag im Freizeitpark verbringen. Nach der Preisübergabe wurde zum „Stinkersocken-Festessen“ an das reichbestückte Büffet geladen. Die Olchis standen dieses Mal nämlich Pate für das Abschlussfest. Was sind eigentlich Olchis, werden sich manche Erwachsene fragen? Es sind kleine, grüne, liebenswerte Geschöpfe, die auf der Müllkippe von Schmuddelfing leben und alles lieben, was schimmlig, ölig, verfault und stinkig riecht und schmeckt. Der Kinderbuchautor Erhard Dietl hat sich die Geschichten ausgedacht sowie illustriert und dafür schon viele Kinderliteraturpreise eingeheimst. So fand man auf der Festtafel unter anderem gebackene Käsefüße, glitschige Frösche und Mäuse, grüne Spaghetti, Stinkerkuchen und in Schlammbrühe gesottene Würstchen. Frisch gestärkt ging es dann zum Olchi-Quiz.

Hehn war gut vorbereitet

Bürgermeister Uwe Hehn hatte seine Wochenenden im Vorfeld mit 38 Olchibüchern aus der Bücherei verbracht. Er war gut vorbereitet. Doch auch die Mädchen und Jungen sind große Experten.

Auf der Bühne war der Müllberg dargestellt und dahinter traten Olchi-Mama, -Papa, -Oma mit -Opa, die -Kinder und Olchi-Baby mit ihrem Hausdrachen Feuerstuhl in Aktion und stellten 35 Fragen aus ihrer Welt. Die Stimmen erhielten sie von Christel Tellmann, Ulrike Kästner, Martina Wegmann und Luca Zink. Die Begeisterung und der Lärmpegel stieg, als zum Schluss die Kinder gegen das Stadtoberhaupt in Führung gingen und mit 33:30 Punkten das Quiz für sich entschieden. Als fairer Verlierer lud Uwe Hehn alle Kinder zu einem Eis ein. Doch auch er durfte sich über eine Überraschung freuen. Neben seinem Amt als Creglingens Bürgermeister darf er in Zukunft auch die Geschicke von Schmuddelfing als Oberbürgermeister lenken. Die passende Amtskette samt Olchi-Medaille wurde ihm bereits angelegt. So waren alle Besucher der Abschlussparty glücklich und zufrieden und sehen nun mit Freude schon der Sommerleseclub-Aktion 2020 entgegen. pm