Creglingen

Junges Theater der Frankenfestspiele Adventskalender-Aktion in Röttingen begeistert Kinderaugen

Abwechslung für die Jüngsten

Archivartikel

Röttingen.Nachdem Kinder in 2020 auf zahlreiche Veranstaltungen, Freizeitmöglichkeiten und Schul-Aktivitäten fernab vom Unterricht aufgrund der Corona-Lage verzichten mussten, haben sich die Verantwortlichen des Jungen Theaters der Frankenfestspiele Röttingen zumindest in der Adventszeit eine tolle Abwechslung für die Jüngsten überlegt und einen Adventskalender zum Mitmachen gestaltet.

Täglich wartet auf die Kinder eine andere Beschäftigung, die die Wartezeit auf das Christkind verkürzt und vom derzeit nervenaufreibenden Alltag ablenkt. Gemeinsam mit dem städtischen Kindergarten, der Grundschule, Stadtbücherei und der Tourist-Information Röttingen, der Pfarreiengemeinschaft Taubergau sowie mit Ideen von Simone Karl öffnet sich täglich ein neues Aktions-Türchen für die Kinder. Alle Türchen sind so konzipiert, dass eine kontaktlose Teilnahme möglich ist. Türchen, die bereits geöffnet wurden, sind unter anderem: Weihnachtsgeschichten zur Abholung bei der Bücherei, kindgerechte, weihnachtliche Mund-Nasen-Bedeckungen vom Kindergarten, Basteltüten von der Grundschule, eine Anleitung zum Zweige schneiden zum Barbaratag von der Pfarreiengemeinschaft, Aufruf zum Malen für den Nikolaus mit Abgabe im Rathaus-Briefkasten und vieles mehr. Besonders gut kam das Dankeschön vom Nikolaus am Nikolaustag an. Jedem Kind, das ein Bild dem Nikolaus gemalt hatte, stellte der Nikolaus eine kleine Tüte vor die Haustüre. Die Kunstwerke der Kinder sind aktuell an der Burghalle Röttingen in Schaukästen ausgestellt und können beim Spaziergang begutachtet werden.

Noch bis zum 24. Dezember öffnen sich die Aktions-Türchen. Beim Adventskalender nehmen sowohl Kinder aus Röttingen als auch aus den Nachbargemeinden Bieberehren, Riedenheim und Tauberrettersheim teil. Zusätzlich zu den Türchen, sammeln die Kinder pro Tag einen Sticker und erhalten einen Buchstaben für ein Lösungswort. Unter den Sammelkarten mit den meisten Stickern und den richtigen Einsendungen des Lösungswortes erhält der Gewinner oder die Gewinnerin noch eine kleine Überraschung im Januar.