Buchen

Wettbewerb zum Neubau der Stadthalle: Jury setzte die Arbeiten von Architektenbüros aus Fellbach und Pforzheim an die Spitze / Enger Zeitrahmen

Zwei Arbeiten teilen sich den ersten Platz

Archivartikel

Jürgen Strein

Buchen. Beim Wettbewerb für den Neubau einer Buchener Stadthalle gibt es zwei 1. Preise. Die Jury, die am Freitag fast 14 Stunden lang tagte, wählte die Arbeiten des Fellbacher Architektenbüros D'Inka Scheible Hoffmann und des Pforzheimer Büros Jung Voigt Webel unter 28 Vorschlägen als diejenigen aus, die die Anforderungen der Stadt, das Raumprogramm und die Einfügung ins

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3585 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00