Buchen

Am Sonntag, 5. Januar

Vortrag beim FG-Rutenbinden

Archivartikel

Buchen.Ein Vortrag „Es tut halt sauwohl, keinen Verstand zu haben“ findet am Sonntag, 5. Januar, statt. Im Rahmen des traditionellen Rutenbindens der FG „Narrhalla“ in der letzten Rauhnacht des Jahres blättert Hans Driesel, künstlerischer Leiter des Deutschen Fastnachtsmuseums Kitzingen, in der Narrenliteratur, erzählt Geschichte und rezitiert aus Reden. Der Bogen spannt sich von Sebastian Brant’s „Narrenschiff“, über die Fastnachtspiele des Hans Sachs und deftige Fastenpredigten bis zur politischen Fastnacht. Treffpunkt für die Wanderer zur „Narrhalla“-Scheuer ist um 18.30 Uhr am Zunfthaus in der Vorstadtstraße. Um 19.30 Uhr geht dann die Rauhnacht in der Narrhalla-Scheuer am Limbacher Weg weiter.

Zum Thema