Buchen

Gelungene Winterfeier des Kirchenchors Ehrungen langjähriger Sänger standen auf dem Programm

Vielfältig in beiden Gemeinden aktiv

Hollerbach/Oberneudorf.Anfang Januar hielt der Kirchenchor Hollerbach-Oberneudorf seine traditionelle Winterfeier im Pfarrheim in Hollerbach. Zuvor hatte der Chor den von Präses Dekan Johannes Balbach zelebrierten Gottesdienst musikalisch mitgestaltet.

In seiner Ansprache bedankte sich Dekan Balbach bei den Sängern, sowie allen Verantwortlichen für deren Einsatz und den gelungenen Gottesdienstgestaltungen im vergangenen Jahr. Nach der gemeinsamen Messfeier wurden langjährige Sänger durch Dekan Balbach, dem Vorsitzenden des Kirchenchores Friedbert Röckel sowie dem Chorleiter Jochen Schwab geehrt. Eine Urkunde für zehn Jahre aktives Singen im Kirchenchor erhielten Beate Häfner, Carolin Roos, Eva Raff, Felizitas Beuchert und Werner Berberich. Für 20 Jahre wurden Christiane Pföhler, Erika Schnorr und Regina Beeser ausgezeichnet.

Rückblick auf 2019

Anschließend begrüßte Friedbert Röckel im Pfarrheim neben Präses Johannes Balbach den Chorleiter Jochen Schwab sowie alle Aktiven mit Partnern und zeigte in kurzweiliger Weise die wichtigsten Punkte des Jahres 2019 auf. Der Gesang stecke voll mit Leben, Gefühl, Trost und Ruhe aber auch mit viel Spaß und Freude. Gerade Gemeinschaft mache den Chorgesang aus. Es sei eine wertvolle Zeit, welche man in den Chorgesang investiere.

Neben vielen Proben, Gestaltungen kirchlicher Feste, einem Chorprojekt mit Kindern bei einem Gottesdienst des Caritasausschusses, Einweihung der neuen Josefskapelle in Hollerbach, sowie einer gemeinsamen Andacht mit Chören aus der Seelsorgeeinheit zum 90-jährigen Bestehen des Kirchenchores in Heidersbach, traf man sich auch zu persönlichen Feiern und gemütlichem Beisammensein. Ein besonderes Erlebnis war der gemeinsame Ausflug in das Lichtermuseum in Wettersdorf.

Aktiv und beliebt

Die vielen Termine des Kirchenchores im vergangenen Jahr zeigen deutlich, dass der Kirchenchor eine aktive und beliebte Gemeinschaft in den beiden Gemeinden und dessen Umfeld ist. Neben den langjährigen aktiven Mitgliedschaften erkennt man das auch daran, dass wieder fünf aktive Sängerinnen gewonnen werden konnten.

Neben dem Dank an den gesamten Vorstand, alle Helfer und an Carolin Roos als Schriftführerin hob der Vorsitzende Röckel , auch im Namen des gesamten Chores, den besonderen Einsatz von Chorleiter Jochen Schwab hervor, dessen Liedauswahl und Kreativität wesentlich für die Singfreude und das hohe musikalische Niveau verantwortlich seien. Chorleiter Jochen Schwab äußerte sich in seinem Resümee erfreut über die vielen gemeinsamen Erlebnisse, an der treuen Sängerschaft aller Chormitglieder, sowie über das starke familiäre und vitale Gemeinschaftsgefühl. Man spüre den Spaß und die Freude am Gesang im Kirchenchor, welcher mit einem großen kirchlichen und weltlichen Liedgut sehr breit aufgestellt sei. Damit sei der Kirchenchor Hollerbach- Oberneudorf gut für die kommenden Aufgaben im neuen Jahr vorbereitet.

In der Vorschau für das Jahr 2020 zeigte Schwab viele Termine auf, welche sich derzeit in der aktiven Planungsphase befinden. Schwabs Dank galt neben allen Chormitgliedern auch Pfarrer Balbach für die gute und angenehme Zusammenarbeit, sowie allen Vorständen für deren Zeit und Einsatz. Ohne diese vielen Schultern wären viele Aktivitäten nicht möglich.

Ein besonderer Dank galt Roland Ohnhäuser, der seitens der politischen Gemeinde mit der Bereitstellung des Proberaumes unterstützt. Der Proberaum sei für den Chor ein wichtiger und schöner Ort, welcher wesentlich zum Erfolg und zur Gemeinschaft des Chores beitrage. Auch an Christa Noe, welche unermüdlich für jeden Auftritt und jede Probe die Noten zusammenstellt, ging ein großes Dankeschön.

Nach dem offiziellen Teil und dem gemeinsamen Abendessen zeigte Adalbert Kessler in gekonnter Weise mit selbst aufgenommenen Videos, Fotos und untermaltem Chorgesang einen Jahresrückblick der wichtigsten Stationen des Chores im Jahr 2019 auf. Wbe

Zum Thema