Buchen

Sommerlager der Seelsorgeeinheit Buchen 64 Kinder und 13 Erwachsene erlebten 14 ereignisreiche Tage in Niederbayern

Viel Spaß in den kleinen Unterwasserwelten

Buchen.Mit 64 Kindern, neun Betreuern und dem fünfköpfigen Küchenteam ging es zum Sommerlager der Seelsorgeeinheit Buchen auf den Ferienerlebnishof Erlach (Landkreis Landshut). Das Lager stand unter dem Motto „Atlantis – Unter dem Meer“.

Auf dem Ferienhof wartete bereits ein kleiner Vortrupp auf die Kinder. Sofort wurden die Zimmer bezogen, Koffer ausgepackt und erste Kontakte geknüpft. Gleich zu Beginn wurden die Zimmer und Aufenthaltsräume mit Unterwassermotiven geschmückt. So entstanden überall kleine Unterwasserwelten.

Viel geboten

Durch Kennenlernspiele, die Vorstellung des Jingles und dem Erarbeiten von Regeln wurde der Grundstein für das zweiwöchige Zusammensein gelegt. Im Lauf der zwei Wochen standen den Kindern immer wieder Workshops zur Auswahl: Es konnten T-Shirts gestaltet werden, Bändchen wurden geknüpft, Geldbeutel oder kleine Reisespiele gebastelt.

Außerdem lernten die Kinder Schach, machten ein Workout, bastelten ein kleines Aquarium im Schuhkarton, stellten Jonglierbälle her, übten das Balancieren auf einer Slackline und vieles mehr.

Auch die sportlichen Aktivitäten kamen nicht zu kurz: Eine Stadtralley durch Velden, Tischkicker, Basketball, Tischtennis, Fußball, Badminton und weitere Sportspiele sorgten für vielseitige und ausreichende Bewegung.

Die Abende der 14-tägigen Sommerfreizeit waren mit einem abwechslungsreichen Programm gefüllt: Ob Kino, Disco, Let’s Dance, Experimente oder Lagerfeuer – für jedes Kind war etwas dabei. Vor allem das Ausdenken eines kleinen Theaterstücks machte den Kindern besonderen Spaß. In einer Show durften die einzelnen Gruppen ihre Ergebnisse präsentieren.

Kaplan Julian Donner besuchte das Lager für einige Tage und feierte mit den Teilnehmern den gemeinsamen Sommerlager-Gottesdienst. Mit einem erlebnispädagogischen Spiel und religiösen Mitmachliedern wurde der Gottesdienst auf dem Fußballplatz und in der hausnahen Kapelle zu einem schönen Erlebnis. Jeden Abend bildete die gemeinsame Sternstunde den Abschluss des Tages.

Phantasiereisen, Lichtmeditationen, (religiöse) Lieder oder Geschichten halfen den Kindern dabei, zur Ruhe zu kommen und den Tag abzuschließen.

Am letzten Abend fand die große Preisverleihung statt und die Sieger der Spiele wurden prämiert. Schlussendlich folgte der Abschlusssong „Anfang ohne Ende“. Auch in diesem Jahr sorgte dieser bei einigen Kindern für Abschiedstränen. Wehmütig sah man auf die gemeinsame Zeit zurück und dem kommenden Abschied entgegen. Mit vielen neuen Eindrücken und geknüpften Freundschaften im Gepäck endete für die 64 Kinder das Sommerlager der Seelsorgeeinheit Buchen.

Das Sommerlagerteam setzte sich in diesem Jahr zusammen aus: Pamela Hollerbach, Annett und Marietta Hartmann, Annette Bischof, Stefanie und Hannes Keller, Claudia Traspel und Keke Schmidt, David Wawatschek, Jonas Götz, Jessica Just, Miriam Grollmuss, Kerstin Rathke, Tobias Schöllig und Marion Michael.

Zum Thema