Buchen

Verein der Freunde des BGB fördert Robotik-AG

Archivartikel

Buchen.Ob rasenmähen oder staubsaugen, ob lackieren oder schweißen, für all dies gibt es heute schon Roboter. Für die Roboter der Zukunft braucht es Ingenieure und Informatiker. Dabei gilt, „früh übt sich, wer ein Meister werden will“. Aus diesem Grund bietet das Burghardt-Gymnasium Buchen seit 2011 eine Robotik-AG an. Schüler lernen, Mikrocontroller zu programmieren und Fischertechnik-Modelle zu steuern. Die Roboter von damals waren in die Jahre gekommen und bedurften dringend einer Erneuerung. Zum Glück hat das Burghardt-Gymnasium gute Freunde. Denn der „Verein der Freunde des Burghardt-Gymnasiums“ sponserte der Robotik-AG vier neue Fischertechnik-Roboter im Wert von 1650 Euro. Die beiden Schüler Erik Justus und Rick Hemberger aus Klasse 11 und der Leiter der Robotik-AG, Christian Rieger, nahmen die Roboter stellvertretend für die gesamte Robotik-AG entgegen. Ihr Dank gilt allen Unterstützern und Mitgliedern des Vereins der Freunde des Burghardt-Gymnasiums, der bei der Übergabe durch ihre beiden Vorsitzenden Frank Pahl und Petra Hauck repräsentiert war. Bild: Burghardt-Gymnasium

Zum Thema