Buchen

Schüsse auf Baggerfahrer Drei Gebäude durchsucht

Täter stellt sich der Polizei

Archivartikel

Buchen.Der mutmaßliche Täter, der am 21. September in der Einhardstraße in Buchen mit einem Luftdruckgewehr auf einen Baggerfahrer geschossen hatte, hat sich der Polizei gestellt.

Zuvor hatten die Ermittler durch Zeugenvernehmungen und ballistische Untersuchungen den zunächst großen Kreis potenzieller Täter einschränken können. Am Donnerstagmorgen wurden drei Gebäude, darunter die Wohnräume des Tatverdächtigen durchsucht und die in Frage kommenden Personen vernommen.

Nachdem der Hauptverdächtige zunächst die gegen ihn erhobenen Vorwürfe abgestritten hatte, meldete sich der 38-Jährige Stunden später bei der Polizei in Buchen und gab sich als vermeintlicher Täter zu erkennen. Im Rahmen der Ermittlungen wurde die Tatwaffe gefunden und sichergestellt. Die Hintergründe sind nach wie vor unklar.

Zum Thema