Buchen

Ferien Im Kinder- und Jugendtreff TÜFF

Spannende Tage erlebt

Buchen.Das Ferienfreizeitprogramm des Kinder- und Jugendtreffs „TÜFF“ klang mit einer fröhlichen Abschiedsrunde aus. Die zwischen sieben und zwölf Jahre alten, aus Buchen und der Umgebung stammenden Mädchen und Jungen hatten spannende Tage hinter sich.

Schulsozialarbeiterin Ina Reschke begrüßte die Kinder, Eltern und weitere Besucher, ehe sie die Gelegenheit nutzte, um sich bei allen helfenden Händen zu bedanken, die zum Gelingen der vergangenen zwei Wochen ihren Beitrag geleistet hatten. Buchens Beigeordeneter Benjamin Laber lobte das „mit Herzblut und Freude initiierte Ferienfreizeitprogramm“. Derartige Angebote seien als absoluter Segen für die Kinder anzusehen seien: „Gäbe es das Ferienfreizeitprogramm im TÜFF nicht, könnten die Sommerferien doch schon ziemlich langweilig werden.“ Er dankte Ina Reschke, Jasmin Hauk, Liesa Wendel, Sonja Beuchert, Fabian Fürst und Irina Skorodnik sowie Shirin Hartmann für die Betreuung der Kinder.

Eine Präsentation verdeutlichte die Aktivitäten der zurückliegenden Wochen. So standen unter anderem Teamspiele, das Herstellen dekorativer Gegenstände aus alten Verpackungen und Stoffresten, der Besuch des Rippberger Hochseilgartens „Forest Jump“ und des Bauernhofs Schönit auf dem Programm, wo den Teilnehmer der Weg „vom Schaf zur Wolle“ aufgezeigt wurde.

Jede Menge Wissen wurde beim Besuch der Heilbronner „Experimenta“ vermittelt. Die zweite Woche verstand sich als geschlossen unter dem Motto „Willkommen in Hogwarts“ stehender Aktionszyklus, in dessen Mittelpunkt die bekannte Romanfigur Harry Potter mit Freunden und Gegenspielern stand. So konnten zahlreiche Eindrücke, aber auch pädagogisch wertvolle Gedanken mitgenommen werden. ad

Zum Thema