Buchen

Gemeinderat

Sitzung nicht in der gewohnten Form

Buchen.Bei einer Gemeinderatssitzung in Buchen kommen mit Ortsvorstehern und den erforderlichen Bediensteten rund 40 Personen zusammen – auch in großen Räumen zu viele in Zeiten, in denen wegen der Corona Ansteckungsgefahr möglichst jeder Kontakt, der vermieden werden kann, auch vermieden werden sollte.

Rechtlich sicherer Weg

Deshalb wird auch die für den 2. April geplante Gemeinderatssitzung in Buchen in der gewohnten Form abgesagt. Bürgermeister Roland Burger und die Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat der Stadt Buchen haben sich nach Rücksprache mit den Stadträten einvernehmlich darauf verständigt, auf anderem, rechtlich sicheren Weg notwendige Beschlüsse zu erlangen. Geplant ist, die Vorlagen wie üblich vorab zu veröffentlichen.

Die Stadträte werden darum gebeten, per mail den einzelnen Beschlussvorschlägen zuzustimmen, sie abzulehnen oder sich zu enthalten. Auf der Basis dieser vorab eingeholten Voten werden die zur Entscheidung anstehende Beschlüsse durch den Bürgermeister im Rahmen von Eilentscheidungen getroffen. Die Beschlüsse sollen im Anschluss öffentlich bekannt gemacht werden.

Zum Thema