Buchen

Experten in eigener Sache Erstes Elterntraining „Autismus“ ging in Buchen erfolgreich zu Ende

Sechs Wochen mit dem Thema beschäftigt

Archivartikel

Buchen.Unter dem Leitthema „Autismus – völlig anders und doch ganz normal!“ beschäftigten sich zehn Elternteile aus dem Neckar-Odenwald-Kreis mit der Sichtweise ihres autistischen Kindes auf eine andere Welt.

Dass die Welt, so wie wir sie wahrnehmen und verstehen, nicht die Welt ist, die ein autistisches Kind kennt – und im Verlauf seines Lebens kennen lernt – konnten die Teilnehmer des ersten Elterntrainings Autismus entdecken. Das Elterntraining, das als Veranstaltung für Familien in besonderen Lebenssituationen als Teil des Landesprogramms „Stärke“ angeboten wurde, setzte sich vertieft mit verschiedenen Teilbereichen beziehungsweise Themenfeldern des autistischen Spektrums auseinander. Begriffe wie „zentrale Kohärenz“, „Top-Down-Prozesse“ oder „Theory of Mind“ wurden gemeinsam erarbeitet und diskutiert.

Dabei brachten die Teilnehmer ihre eigenen Erfahrungen mit ein und stellten hierbei mehrfach unter Beweis, dass Eltern autistischer Kinder wirklich Experten in eigener Sache sind. Kursleiter Benjamin Doth, der selbst ausgebildeter Kinder- und Jugendcoach ist und seit 2014 schwerpunktmäßig mit autistischen Kindern und Jugendlichen arbeitet, freute sich über das große Interesse am Thema und die durchweg positive und konstruktive Arbeitsatmosphäre. Das Elterntraining stellte für alle Beteiligten eine Bereicherung dar und wird 2020 an selber Stelle wiederholt werden. Anmeldungen werden unter 0151/21351730 bereits entgegengenommen.

Zum Thema