Buchen

„Help! Sommermärchen-Team“ Das für 4./5. September auf dem Lausenberg-Areal in Rinschheim geplante Open-Air-Benefiz-Konzert findet nicht statt

Schweren Herzens für die Absage entschieden

Archivartikel

Götzingen.Nach erneuter Risikoabwägung unter Berücksichtigung der jüngsten Entwicklung, insbesondere gerade auch in Baden-Württemberg, hat sich die Vereinsführung des „Help! Sommermärchen-Teams“ schweren Herzens dazu entschlossen, für das auf 4./5. September auf dem Lausenberg-Areal in Rinschheim geplante Open-Air-Benefiz-Konzert notgedrungen die Ampel auf „Rot“ zu schalten und dieses nun doch abzusetzen.

Man bedauert sehr, dass damit nun auch der zweite Anlauf für dieses Event an den Folgen der Corona-Pandemie scheitert. Und das vor allem, da man damit der Gesellschaft einen Hoffnungsschimmer vermitteln und den Förderverein des Krankenhauses in Buchen unterstützen wollte.

Trotz dieser unerfreulichen Entwicklung hegt man aber beim Verein „Help! Sommermärchen-Team“ weiterhin großen Optimismus, dass man im Frühjahr 2021 hoffentlich wieder aktiv werden und seiner Vision der Hilfe für Bedürftige nachgehen kann.

Denn das Ziel der Unterstützung für das Krankenhaus Buchen sowie der Hilfe für die Kinderprojekte in Uganda und Nepal will man auf jeden Fall weiterverfolgen – denn getreu der afrikanischen Volksweisheit „Hoffnung ist der Anker der Welt!“ möchte man im Verein weiterhin zuversichtlich auf diesen Anker bauen. jm

Zum Thema